Unterhaltung
Ein Chippendale? Nein, Leonard, der "Bachelor"!
Ein Chippendale? Nein, Leonard, der "Bachelor"!(Foto: RTL / Stefan Gregorowius)

Auf in den Rosenkrieg, Ladies!: Der "Bachelor" hat ein Gesicht

Name: Leonard. Alter: 30. Wohnort: Berlin. Beruf: Unternehmensberater. Familienstand: ledig, eine Tochter. Größe: 1,83 m. Gewicht: 88 kg. Haarfarbe: schwarz. Augenfarbe: grün-blau. Hobbies: Sport, Reisen, Autos. Rrrr. Das ist der neue "Bachelor".

Die Spatzen pfeifen es schon seit einiger Zeit von den Dächern. Und dank seines Facebook-Profils konnte man sich auch bereits ein erstes Bild von ihm machen. Doch erst jetzt ist es offiziell. Der neue "Bachelor", der ab Mittwoch, 20.15 Uhr bei RTL den Rosenkavalier mimt, ist ein gewisser Leonard - Nomen est omen - Freier.

Bilderserie

Von dem 30-Jährigen kann man bei seiner Damenwahl schon eine gewisse Kreativität erwarten - schließlich ist er vom Sternzeichen Wassermann. Geboren wurde er am 11. Februar 1985 im Süden Berlins, wo er auch noch heute lebt und arbeitet. Und das in einer megakreativen Branche - als Unternehmensberater und Versicherungsfachmann.

"Mit 16 war ich Filialleiter einer Eisdiele, mit 18 habe ich mich erstmals selbstständig gemacht", erzählt Leonard über die Anfänge seiner Karriere nach der Trennung seiner Eltern, der ersten eigenen Wohnung mit 16 und dem Realschulabschluss. Später absolvierte er jedoch auch das Abitur und ein BWL-Studium. Mittlerweile hat er verschiedene Büros gegründet und sich an diversen Gesellschaften beteiligt. "Mein Ziel ist es, jetzt viel zu arbeiten, damit ich das Leben später mit meiner Familie genießen kann", erklärt er.

Draufgänger und Power-Typ

Doch selbstredend macht nicht nur sein wirtschaftlicher Erfolg den Berliner zu einer 1-a-Partie, sondern auch sein rattenscharfer Body. Und der kommt natürlich nicht von ungefähr: "Ich mache gerne und viel Sport. Früher habe ich Fußball gespielt und geboxt, heute ist es Krafttraining. Ich bin aber für jeglichen Sport offen, egal, ob Fallschirmsprung, Ball- oder Motorsport", gibt sich Leonard als wagemutiger Draufgänger.

Auch angezogen macht Leonard natürlich eine gute Figur.
Auch angezogen macht Leonard natürlich eine gute Figur.(Foto: RTL / Stefan Gregorowius)

Auch für Autos, exotische Reisen und kurze Städtetrips hat der "Bachelor" eine Schwäche. "Ich bin einfach niemand, der auf der Couch rumhängt und gar nichts macht!", sagt der Power-Typ über sich. Da wird es ihn freuen, dass manche der 22 Damen, die sein Herz erobern wollen, vor allem ein Faible für Nagellack und Schuhe haben. Obwohl … Wenn man sich die Nägel lackiert, macht man ja irgendwie auch was. Und zudem gesteht auch Leonard: "Ich kann nicht abstreiten, dass ich eitel bin."

"Es gibt da kein Schema"

Vielleicht war er seiner früheren Lebensgefährtin, mit der er sechs Jahre zusammen war, ja irgendwann auch zu eitel. Aber das ist natürlich nur Spekulation. Jedenfalls haben sich die beiden vor einiger Zeit trotz einjähriger Tochter getrennt. Dennoch - wie sollte es auch anders sein - verstehen sie sich nach wie vor bombig: "Meine Ex-Freundin und ich sind uns einig, dass wir beide für unsere Tochter da sein möchten. Deshalb sehen wir uns auch jetzt noch regelmäßig. Wir verstehen uns großartig - aber die Liebe hat sich endgültig verabschiedet."

Tschüssikowski zu dieser Liebe also  - und Hallo zu einer neuen? Als "Bachelor" in Florida hofft Leonard darauf, seinem Leben wieder einen Sinn zu geben: "Ich sehne mich nach Liebe und Leidenschaft und danach, mein Leben mit jemandem zu teilen. Im Moment habe ich nach der Arbeit keinen Grund, nach Hause zu kommen." Das muss sich ändern! Und nach welchem Beuteschema bitteschön? "Natürlich ist mir wichtig, dass sie mir optisch gefällt, aber es gibt da kein Schema. Die Frau an meiner Seite muss Humor haben und Interesse an vielen Dingen im Leben zeigen. Es ist mir wichtig, dass wir gemeinsam durchs Leben gehen, Hobbys und Leidenschaften teilen - eine Couch Potatoe wäre also nichts für mich."

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen - bleibt zu hoffen, dass der "Bachelor" die Kartoffeln unter den paarungswilligen Ladies schnurstracks aussortiert. Mit seinen strahlend grün-blauen Augen sollte es für ihn ja aber mal kein Problem sein, die Damen zu durchdringen. Und sollte er trotzdem noch eine Entscheidungshilfe brauchen, dann kann er sich ja auch noch geschwind durch unsere Bilderserie mit seinen Babes im Bikini klicken.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen