Unterhaltung

Golden Globes verliehen: DiCaprio und Lawrence räumen ab

Er steht ganz oben auf der Liste der Gewinner: Leonardo DiCaprio. Er darf einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller in Empfang nehmen - ebenso wie Kollegin Jennifer Lawrence. Auch Lady Gaga ergattert eine der begehrten Trophäen für ihre Schauspielkunst.

"The Revenant - Der Rückkehrer" hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. Für das brutale Rachedrama gab es in Beverly Hills außerdem zwei weitere Auszeichnungen: Der Mexikaner Alejandro González Iñárritu wurde als bester Regisseur geehrt, Leonardo DiCaprio als bester Hauptdarsteller. Der 41-Jährige spielt in dem Werk einen Pelztierjäger, der in der verschneiten Wildnis ums Überleben kämpft. Für ihn ist es die dritte Golden-Globe-Auszeichnung.

Bilderserie

Zwei Preise gab es zudem für "Der Marsianer - Rettet Mark Watney". Das Weltraumepos von Regisseur Ridley Scott wurde als beste Filmkomödie geehrt. Matt Damon, der in dem Film die Hauptrolle spielt, wurde als bester Hauptdarsteller in einer Komödie ausgezeichnet. Jennifer Lawrence holte sich zum dritten Mal in ihrer Karriere einen Golden Globe: Die 25-Jährige gewann für ihre Rolle in der Komödie "Joy - Alles außer gewöhnlich" als beste Hauptdarstellerin. Zur besten Hauptdarstellerin in einem Drama wurde Brie Larson für ihre Darbietung in "Room" gekürt. Die 26-Jährige war zum ersten Mal nominiert.

Kate Winslet holte sogar schon die vierte Golden-Globe-Trophäe - als beste Nebendarstellerin in "Steve Jobs". Das Drehbuch dazu schrieb Aaron Sorkin. Für ihn gab es den Preis für das beste Drehbuch. Sylvester Stallone wurde als bester Nebendarsteller für "Creed - Rocky's Legacy" ausgezeichnet. Als bester Animationsfilm gewann "Alles steht Kopf" über das turbulente Innenleben eines Mädchens. Der 61 Jahre alte Denzel Washington nahm den Cecil B. DeMille Award für sein Lebenswerk entgegen.

Gute Aussichten für DiCaprio

Zu den Gewinnern der Gala gehörte auch Sängerin Lady Gaga: Sie wurde für ihre Rolle in der TV-Miniserie "American Horror Story: Hotel" ausgezeichnet. Moderiert wurde die Show von dem britischen Komiker und Show-Gastgeber Ricky Gervais. Er machte sich unter anderem über Schauspieler Sean Penn lustig, der ein heimliches Interview mit dem mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán führte. Mit gespieltem Ernst beschimpfte er zunächst die im Saal versammelte Prominenz als widerwärtige, pillenschluckende, perverse Leute. Danach kündigte er an, seinen Monolog zu Ende zu bringen und dann ein sicheres Versteck aufzusuchen - und "nicht einmal Sean Penn wird mich dort finden", witzelte Gervais.

Die Golden Globe Awards sind die wichtigsten Filmpreise nach den Oscars. Die Nominierungen für die Oscars-Verleihung im Februar werden an diesem Donnerstag verkündet. Die Golden Globes gelten als Barometer für die Oscars. So könnte der bisher immer leer ausgehende Leonardo DiCaprio in diesem Jahr eventuell seine erste Oscar-Trophäe ergattern.

Eine Übersicht aller Gewinner finden Sie hier.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen