Unterhaltung

Geste bei Oscars gibt Rätsel auf: DiCaprio zeigt Hollywood den Mittelfinger

Über zwei Jahrzehnte wartet Leonardo DiCaprio vergeblich auf einen Oscar. 2016 ist es dann endlich soweit: Er wird als bester Hauptdarsteller geehrt. Einen Fingerzeig in Richtung Academy kann sich der Schauspieler da offensichtlich nicht verkneifen.

Absicht oder Versehen?
Absicht oder Versehen?(Foto: imago/ZUMA Press)

22 Jahre wartete Schauspieler Leonardo DiCaprio auf einen Oscar. Mit fünf Nennungen galt er bereits als der ewig Nominierte. Am Wochenende war es dann endlich soweit. Der 41-Jährige hielt seinen ersten Oscar für seine schauspielerische Leistung in "The Revenant - Der Rückkehrer" in den Händen.

Umso überraschender war DiCaprios Dankesrede nach dem Erhalt der goldenen Trophäe. Statt vor Freude auf die Bühne zu springen, blieb der Schauspieler verhalten ruhig, bedankte sich bei Regisseuren, Familie und Freunden und appellierte an das Umweltbewusstsein. Doch bei genauerem Hinsehen fiel auf, dass der "Titanic"-Star eine merkwürdige Geste mit der Hand machte.

Während die linke Hand frei blieb, hielt DiCaprio in der rechten nicht nur den Oscar, sondern auch noch den Umschlag, den Julianne Moore zuvor geöffnet hatte. Das Papier klemmte DiCaprio zwischen seinen seine Hand und seinen Mittelfinger, der in Richtung Publikum zeigte. Ob bewusst oder unbewusst, die Academy of Motion Picture Arts and Science dürfte sich eventuell von der Geste beleidigt fühlen.

Der rüde Fingerzeig fiel auf. Tennisspielerin Sabine Lisicki twitterte kurz nach der Oscar-Verleihung: "Ja, er hat ihn. Aber warum zeigt er jedem dem Mittelfinger?" Dazu postete sie lachende Emojis. DiCaprio selbst äußerte bisher nicht, ob die Geste ein Versehen war oder sein Ego nach fünf sieglosen Nominierungen möglicherweise angeknackst war. Im Netz sorgt der eindeutige Fingerzeig trotzdem für Aufsehen.

1994 war er das erste Mal als bester Nebendarsteller für seine Darbietung in "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" nominiert, 2005 dann als bester Hauptdarsteller in "Aviator" und 2007 erneut für seine Darstellung in "Blood Diamond". 2014 folgten zwei Nominierungen für den von DiCaprio produzierten Film "The Wolf of Wallstreet" - als bester Film und bester Hauptdarsteller.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen