Unterhaltung

Prinz Philip zieht alleine los: Die Queen kränkelt

Die Weihnachtszeit ist eine anstrengende Zeit - vor allem für gekrönte Häupter. Da will Queen Elizabeth fit sein - und verzichtet auf den sonntäglichen Gottesdienstbesuch. Grund ist eine Erkältung. Derweil gibt es Gerüchte um Prinz Harry, der in Afghanistan ist.

Die Queen ist verschnupft.
Die Queen ist verschnupft.(Foto: AP)

Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest hat die britische Königin Elizabeth II. wegen einer leichten Erkältung nicht am Sonntagsgottesdienst teilgenommen. Die Queen erhole sich von einer Erkältung, die "dem Ende entgegen" gehe, teilte der Königshof mit. Es sei davon auszugehen, dass die 86-Jährige an den Weihnachtstagen das "übliche" Programm absolvieren werde.

Unter den gegebenen Umständen besuchte Prinz Philip ohne Begleitung der Monarchin die St. Mary Magdalene Church in Sandringham. Der 91-Jährige wurde von dutzenden Anhängern der Königsfamilie erwartet. Im vergangenen Jahr war Prinz Philip den Weihnachtsfeiern ferngeblieben, weil er sich für eine Herzoperation dringend ins Krankenhaus begeben musste.

Die Queen hat zurzeit weniger Familienbesuch als im Vorjahr: Prinz William und seine schwangere Frau Kate werden das Fest im Haus der Familie Middleton und nicht bei der Königsfamilie verbringen. Williams Bruder Harry befindet sich derzeit zu einem militärischen Einsatz in Afghanistan.

Harry war nach Angaben aus Regierungskreisen nicht in den Abschuss eines Taliban-Führers in Afghanistan verwickelt. Für entsprechende Berichte in britischen Boulevardmedien gebe es keinerlei belastbare Hinweise, hieß es aus dem Umfeld der britischen Streitkräfte. Die Zeitung "The Sun" hatte zuvor berichtet, der 28 Jahre alte Queen-Enkel habe während seines Dienstes als Schütze in einem Apache-Kampfhubschrauber bei einem Einsatz einen Anführer der radikalislamischen Taliban getötet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen