Unterhaltung
Ein Blatt nimmt sie auf jeden Fall selten vor den Mund: Taylor Swift.
Ein Blatt nimmt sie auf jeden Fall selten vor den Mund: Taylor Swift.(Foto: imago/Eibner)
Freitag, 25. August 2017

Neue Single von Taylor Swift: Disst sie Katy Perry und Kanye West?

"Schau, wozu du mich gebracht hast!" So lässt sich der Titel von Taylor Swifts neuer Single "Look What You Made Me Do" übersetzen. Und wozu hat man sie gebracht? Wieder mal zum Lästern. Das jedenfalls legen Textzeilen des Songs nahe.

Taylor Swift hat vor der Veröffentlichung ihrer Single "Look What You Made Me Do" kräftig die Werbetrommel gerührt. Nun ist er da, der neue Song der 27-Jährigen, der auf das im November erscheinende Album "Reputation" Appetit machen soll. Musikalisch, so viel lässt sich sagen, fällt er mit seinen harten Synthie-Beats für Swift durchaus düster aus.

Doch vor allem stürzen sich alle nun erst einmal auf den Text. Swift färbt ihre Lyrics bekanntlich gerne autobiografisch ein. Und so beginnen nun die Spekulationen, gegen wen sich einzelne Textzeilen richten könnten.

"Ich mag deine schräge Bühne nicht"

"Ich mag deine kleinen Spielchen nicht, mag deine schräge Bühne nicht" - diese Zeile etwa sehen Fans als mögliche Anspielung auf Swifts Schlagabtausch mit Kanye West, der bei seiner "Saint Pablo"-Tour auf einer schwebenden, teilweise schräg geneigten Bühne aufgetreten war.

Das Verhältnis zwischen Swift und West gilt als angespannt, seit er bei den MTV Video Music Awards 2009 auf die Bühne gestürmt war, um gegen ihre Auszeichnung für das beste Video einer weiblichen Künstlerin zu protestieren. Zwar glätteten sich die Wogen zwischen den beiden in der Folge, doch wegen einer Passage in dem Lied "Famous" brach im vergangenen Jahr wieder Streit aus. Darin singt der Rapper: "Ich habe das Gefühl, ich und Taylor könnten noch immer Sex haben. Warum? Ich habe die Schlampe berühmt gemacht."

Zusammentreffen bei den MTV Awards

Eine weitere Zeile aus Swifts neuer Single richte sich womöglich wieder einmal gegen Kollegin Katy Perry, wird gemunkelt: "Du hast mich um einen Platz zum Schlafen gebeten, mich ausgesperrt und ein Festmahl geschmissen." Perry hat vor Kurzem ein Lied mit dem Titel "Bon Appétit" veröffentlicht.

Die beiden Sängerinnen waren einst befreundet, sind seit einigen Jahren jedoch medienwirksam zerstritten. Schon Taylor Swifts "Bad Blood" aus dem Jahr 2014 soll von der Kontrahentin handeln. Mittlerweile hat Perry mehrfach signalisiert, das Kriegsbeil mit Swift begraben zu wollen. Umso gespannter schauen viele auf die Verleihung der diesjährigen MTV Video Music Awards an diesem Sonntag. Perry wird die Zeremonie moderieren, Swift soll im Showprogramm auftreten.

Gespannt darf man aber ebenso auf das Album "Reputation" sein. Swift verarbeitet in ihren Liedern schließlich mit Vorliebe auch vergangene Beziehungen - und die Ex-Freunde Calvin Harris und Tom Hiddleston haben ihr Fett noch nicht abbekommen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen