Unterhaltung
Für sein neues Album singt Bublé den Sinatra-Klassiker "Something Stupid" mit Hollywoodstar Reese Witherspoon.
Für sein neues Album singt Bublé den Sinatra-Klassiker "Something Stupid" mit Hollywoodstar Reese Witherspoon.(Foto: picture-alliance/ dpa/dpaweb)

Bublé freut sich auf Album und Kind : "Ich bin überglücklich"

In wenigen Tagen erscheint Michael Bublés neues Studioalbum "To Be Loved". Die leichtherzigen Songs auf der Platte passen derzeit gut in die Gefühlswelt des Sängers. Er wird zum ersten Mal Vater. Mit seiner Frau streitet er nur über den Namen für seinen Sohn.

Auf seinem neuen Studioalbum "To Be Loved" singt Michael Bublé Lieder, die viele Menschen immer wieder gerne hören. Von Frank Sinatra über Elvis Presley bis zu den Bee Gees. Er fängt alle, die sie hören, in einem wohligen Glücksstrudel und lässt sie zum Schluss beschwingt auf eine Wattewolke plumpsen.

Auch privat schwebt Bublé auf Wolke Sieben. Der Kanadier und seine Frau, eine argentinische Schauspielerin, erwarten ihr erstes Kind. Bublé ist sicher, Album und Baby unter einen Hut bringen zu können: "Ich werde da rausgehen und mir den Arsch aufreißen, drei Wochen lang, und dann zwei Wochen nach Hause kommen. Meine Frau wird erst mit mir auf Tour kommen. Dann werde ich eine Auszeit nehmen und sie macht Filme. Und ich werde ihre Set-Schlampe sein. Ich kann's kaum erwarten. Ich bin aufgeregt, ich glaube es wird so ein Spaß sein, diesen kleinen Kerl zu sehen."

Nur über den Namen seines Sohnes streite er noch mit seiner Frau. "Im Moment - weil sie es mir damit so schwer macht - habe ich angefangen, mir Blödsinn auszudenken. Ich sage immer, ich will ihn Thor nennen. Sie denkt, das ist mein Ernst, sagt: Baby, er wird nicht Thor heißen. Ich sage: Das ist ein starker Name! Und sie: Nein, Mike, ich mag Thor nicht.", sagte Bublé.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen