Unterhaltung
Bobby Brown soll sich schon mehrfach Entzugskuren unterzogen haben - bisher erfolglos.
Bobby Brown soll sich schon mehrfach Entzugskuren unterzogen haben - bisher erfolglos.(Foto: picture alliance / dpa)

Sänger leidet unter Drogenproblemen: Ist Bobby Brown wieder auf Entzug?

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Bobby Brown sein drittes Kind mit Alicia Etheredge erwartet. Nun soll er in einer Entzugsklinik gesehen worden sein. Man munkelt, dass er sich einer weiteren Behandlung unterzieht.

Bobby Brown versucht anscheinend erneut, mit professioneller Hilfe von seiner Drogensucht loszukommen. "Bob ist im Entzug", will die US-Zeitung "New York Daily News" von Insidern gehört haben. Einem Informanten zufolge befinde sich Brown in einer Klinik in Kalifornien, wo er wegen Kokain- und Alkoholproblemen behandelt werde. Browns Anwalt habe dies zwar verneint, auf direkte Anfrage habe er aber eine Antwort verweigert und nur erklärt, dass der Sänger am 4. März in Charleston auftreten wolle.

Brown hatte in den vergangenen Jahren vermehrt mit Suchtproblemen zu kämpfen und befand sich mehrfach im Entzug. Die Nachricht kommt nur wenige Tage, nachdem öffentlich geworden war, dass Brown sein drittes Kind mit Alicia Etheredge erwarte.

Von 1992 bis 2007 war Brown mit der 2012 verstorbenen Whitney Houston verheiratet, mit der er eine gemeinsame Tochter, Bobbi Kristina, hatte. Im Juli 2015 starb diese im Alter von nur 22 Jahren, nachdem sie ein halbes Jahr vorher bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden worden war und seit dem im Koma lag.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen