Unterhaltung
Chris Brown bei einer Gerichtsverhandlung
Chris Brown bei einer Gerichtsverhandlung(Foto: picture alliance / dpa)

Schwere Vorwürfe gegen Chris Brown: Ist das vermeintliche Opfer eine Lügnerin?

Erneut wird Rihannas Ex-Freund von einer jungen Frau der Körperverletzung und des Diebstahls beschuldigt. Es wäre nicht das erste Mal, dass er zugeschlagen hat. Doch das vermeintliche Opfer ist auch kein Unschuldslamm.

Die Vorwürfe wiegen schwer: Der R&B-Sänger Chris Brown soll schon wieder gegenüber einer Frau handgreiflich geworden sein. Wie US-Medien berichten, ermittelt derzeit die Polizei in Las Vegas gegen den 36-jährigen Musiker wegen Körperverletzung und Diebstahl. Eine 26-Jährige erstattete nach einer Auseinandersetzung im Palms Casino Resort Anzeige. Die Frau habe angegeben, dass Brown sie geschlagen und zusätzlich ihr Handy entwendet hätte.

Wie das Portal "TMZ" berichtet, könnte es sich beim mutmaßlichen Opfer jedoch um eine notorische Lügnerin handeln, die den gesamten Vorfall nur erfunden hat. Das vermeintliche Opfer, das von Brown geschlagen und bestohlen worden sein soll, ist demnach eine 26-jährige Brasilianerin mit dem Namen Liziane Gutierrez - ein nicht ganz unbeschriebenes Blatt.

Gutierrez fiel in Promi-Kreisen bereits des Öfteren negativ auf. Erst im August tauchte sie in der Entourage des Sängers Jason Derulo auf, wurde von ihm jedoch nicht mit in einen Party-Bus genommen. Anschließend warf die sichtlich enttäuschte Gutierrez dem Musiker vor, von seinen Begleiterinnen Dinge zu verlangen, die sie verweigerte. Deswegen dürfe sie nicht mitfahren - die gesamte Szenerie wurde auf Video festgehalten. Als Derulo damals mit den Vorwürfen konfrontiert wurde, gab er an, die Frau überhaupt nicht zu kennen.

Ähnlich gelagert könnte nun auch der Fall Brown sein: Ein Sprecher des Künstlers gab an, dass die Brasilianerin die komplette Geschichte nur erfunden hätte, nachdem sie von einer Privatparty in Las Vegas verbannt wurde. Sie sei völlig durchgedreht, hätte ihre Handtasche herumgeschmissen und gebrüllt, dass sie jeden im Hotel kaufen könne.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen