Unterhaltung
79 Jahre und immer noch umwerfend: Jane Fonda. Sie kämpft gegen die Alterdiskriminierung in Hollywood.
79 Jahre und immer noch umwerfend: Jane Fonda. Sie kämpft gegen die Alterdiskriminierung in Hollywood.(Foto: imago/Xinhua)
Sonntag, 08. Oktober 2017

Gegen Altersdiskriminierung: Jane Fonda will mehr Senioren-Sex in Filmen

Hollywood-Star Jane Fonda wünscht sich mehr Sex-Szenen für ältere Schauspieler. Die 79-jährige Aerobic-Queen der 70er Jahre prangert die Altersdiskriminierung in der US-Filmbranche an. In Europa würden Ältere "nicht so gemein behandelt".

US-Filmstar Jane Fonda bedauert, dass ältere Schauspieler in Filmen nur selten Liebende und Sex-Szenen darstellen dürfen. "So was sollte heute doch längst natürlich sein", sagte die zweifache Oscar-Preisträgerin der "Welt am Sonntag".

In der Filmbranche gebe es aber ein "Ding namens Altersdiskriminierung". "Es gibt Leute, die wollen sich das nicht ansehen, wenn alte Menschen in Filmen jemanden küssen oder Sex mit anderen alten Menschen haben. Weil sie jetzt eben Menschen sind, die keine junge Haut mehr haben, die nicht mehr perfekt aussehen", sagte die 79-jährige Schauspielerin. Fonda wurde unter anderem auch für ihre sexy Aerobic-Videos berühmt, mit denen sie einen wahren Fitness-Hype auslöste.

"Wieder andere finden, dass alte Menschen eigentlich überhaupt nicht mehr in Filmen gezeigt werden sollten." In Europa sei das "zum Glück" noch anders als in den USA. Hier würden "ältere Schauspieler nicht so gemein behandelt".

Fonda ist derzeit mit dem 81-jährigen Robert Redford in dem Netflix-Film "Unsere Seelen bei Nacht" zu sehen. Es ist bereits ihr vierter gemeinsamer Film. Sie spielen eine Witwe und einen Witwer, die sich ineinander verlieben. Bei einer Pressekonferenz hatte sie kürzlich darüber geklagt, dass die Sex-Szenen des Films zusammengestrichen worden seien.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen