Unterhaltung

Zungenspiele mit scharfem Geschütz: Kaley Cuoco lässt sich schlecken

Sie lässt nichts anbrennen dieser Tage. Kaum vergeht ein Quartal, in dem "Big Bang Theory"-Lady Kaley Cuoco nicht eine neue Liaison nachgesagt wird. Diesmal scheint die Schauspielerin sogar selbst den Beweis zu liefern.

Erst Ende letzten Jahres trennte sich Kaley Cuoco von ihrem Ehemann, dem 28-jährigen Tennisstar Ryan Sweeting. Die Scheidung läuft noch, doch die Schauspielerin heizt bereits seit einiger Zeit die Gerüchte in Sachen neuer Liebe an.

Erst hieß es, die 30-Jährige habe zurück in die Arme ihres Ex-Freundes und "The Big Bang Theory"-Kollegens Johnny Galecki gefunden, dann war von einer Liaison mit "Arrow"-Star Paul Blackthorne die Rede. Nun soll es Cuoco wieder ein anderer angetan haben.

Auf einem Instagram-Foto lässt Cuoco sich von einem Blondschopf die Stirn lecken, während sie mit Waffe im Anschlag posiert. Die beiden wirken sehr vertraut. Als Bildunterschrift hat Cuoco ein Herz mit Amors Pfeil gewählt.

Das Portal "Entertainment Tonight" will bereits herausgefunden haben, um wen es sich bei Cuocos "Mystery Man" handelt. Karl Cook heißt demnach der glückliche Schlecker. Er ist 25 Jahre jung, Milliardärssohn und professioneller Reiter aus Kalifornien.

"So stolz auf dich!"

Eine offizielle Bestätigung der neuen Liebe steht noch aus. Allerdings scheinen die beiden bereits eine Sache gemeinsam zu haben: Die Liebe zum Pferd. Cuoco ist selbst passionierte Reiterin, wenngleich nicht auf professioneller Ebene.

Bereits vor zwei Wochen teilte Cuoco auf ihrem Instagram-Kanal einen Schnappschuss, der sie gemeinsam mit Cook zeigt. Damit gratulierte sie ihm zu seinem Sieg bei einem Reitturnier. "Großartiger Sieg, Mr. KC", schrieb sie damals. "So stolz auf dich! (Und das ganze Team!)"

Sollte aus der Freundschaft tatsächlich Liebe geworden sein? Bereit für eine neue Partnerschaft scheint Cuoco jedenfalls schon eine Weile lang zu sein. Dem Magazin "Cosmopolitan" verriet sie: "Ich kann es kaum erwarten, wieder verliebt zu sein."

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen