Unterhaltung
Kate eroberte das Herz der Queen mit Chutney.
Kate eroberte das Herz der Queen mit Chutney.(Foto: imago stock&people)

Was schenkt man einer Königin?: Kate verrät Rezept für perfektes Präsent

Es ist ein Problem, das jeder kennt: Was schenkt man jemandem, der bereits alles hat? Herzogin Kate entscheidet sich bei ihrem ersten Fest mit der Windsor-Familie für ein ganz besonderes Präsent für Queen Elizabeth. Das findet offensichtlich Anklang.

Was schenkt man der Queen zu Weihnachten? Vor dieser Frage stand die heutige Herzogin Kate, als sie 2011 zum ersten Mal die Feiertage bei Elizabeth II. auf dem Landsitz Sandringham verbrachte. "Ich dachte mir: 'Meine Güte, was soll ich ihr geben?'" Und dann habe sie sich an ihre eigenen Großeltern erinnert, sagte die 34-Jährige in einer Dokumentation des britischen Senders ITV.

"Ich sagte mir: 'Ich mache ihr selbst etwas.'" Das hätte allerdings auch schrecklich schiefgehen können. "Aber ich habe mich entschieden, das Chutney-Rezept meiner Oma zu machen", erzählt die Ehefrau von Prinz William, die seit der Hochzeit im Jahr 2011 offiziell zum Windsor-Clan zählt.

Und so habe die Queen ein Glas mit selbst gemachter Chutney-Paste bekommen. "Ich war etwas besorgt, stellte aber am nächsten Tag fest, dass es auf dem Tisch stand." Diese Geste zeige, wie aufmerksam die 89-jährige Monarchin sei und wie sehr sie sich um jeden kümmere, sagte Kate.

"Totaler Aufruhr" um Geschenke

Die Weihnachtsfeiertage verbringen die Royals jedes Jahr auf dem Landsitz Sandringham. Dort kann es dann relativ eng werden, wenn alle Windsors anwesend sind. Deshalb gebe es beim Auspacken der Geschenke einen "totalen Aufruhr", erzählte der 54-jährige Viscount Linley, ein Neffe der Königin, einmal.

Die Dokumentation "Our Queen at Ninety" soll am Ostersonntag anlässlich des 90. Geburtstages von Königin Elizabeth am 21. April ausgestrahlt werden. Für diesen Tag gibt es in London große Pläne. So soll unter anderem vor dem Buckingham Palace eine riesige Tafel aufgebaut werden, an der mehr als 10.000 Menschen Platz finden sollen, berichtet "ARD". Den geladenen Gästen soll für ihre wohltätige Arbeit gedankt werden. Die offiziellen Feierlichkeiten mit der Parade "Trooping The Colour" findet dann aber erst im traditionell im Juni statt, da Chancen auf Sonnenschein höher sind als im April.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen