Unterhaltung
Die Herzogin von Cambridge mit Jessica Ennis.
Die Herzogin von Cambridge mit Jessica Ennis.(Foto: AP)

Noch ohne Bäuchlein und guter Dinge: Kate zeigt sich wieder

Die schlimmste Schwangerschaftsübelkeit scheint überstanden. Die Ehefrau von Prinz William, Kate, nimmt jedenfalls wieder öffentliche Termine wahr. Als die Sportler des Jahres gekürt werden, ist sie dabei.

Video

Mit einem überraschenden Auftritt bei der Verleihung der Preise zur "Sportpersönlichkeit des Jahres" ist die schwangere Herzogin Kate erstmals seit ihrem Klinikaufenthalt wieder öffentlich aufgetreten. Die 3 0-Jährige überreichte in einem langen grünen Abendkleid an der Seite von Sportgrößen wie David Beckham oder Lennox Lewis den Hauptpreis an den Rad-Olympiasieger und Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins. Die Ehrung ist mit der deutschen Auszeichnung "Sportler des Jahres" vergleichbar.

Den Preis für sein sportliches Lebenswerk übergab Kate an Sebastian Coe, den Organisationschef von Olympia und Paralympics 2012 in London. Beide Ereignisse waren für die gastgebenden Briten außerordentlich erfolgreich verlaufen und vom ganzen Land frenetisch gefeiert worden. Coe war 1980 und 1984 als Leichtathlet selbst Olympiasieger über 1500 Meter geworden.

Kate war vor zehn Tagen aus einer Klinik in London entlassen worden, nachdem sie zuvor wegen schwerer Schwangerschaftsübelkeit ins Krankenhaus gebracht worden war. Der Klinikaufenthalt war vom Freitod einer Krankenschwester überschattet worden. Die 45-jährige Mutter zweier Kinder war zuvor von einem Scherzanruf eines australischen Radiosenders überrumpelt worden, durch den vertrauliche Informationen über Kates Gesundheit an die Öffentlichkeit gelangten.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen