Unterhaltung
"Du Arschloch": Lemmy Kilmister.
"Du Arschloch": Lemmy Kilmister.(Foto: Screenshot Youtube / hasanpartners)

Reklamedreh kurz vor seinem Tod: Lemmy wirbt für Milch

Die Milch macht's. Dass Lemmy Kilmister das geglaubt hat, darf bezweifelt werden. Für ihn machte es eher der Whiskey. Trotzdem wirkte der Motörhead-Sänger unmittelbar vor seinem Tod in einem Werbedreh für Milch mit - auf seine Weise.

Hätte er sich die Flasche gekrallt, einen tiefen Schluck genommen und anschließend die Pulle mit weißen Milchflecken im Bart wieder abgesetzt - wer hätte ihm das denn bitteschön schon abgenommen? Nein, so konnte die Werbung für den finnischen Molkerei-Giganten Valio mit Lemmy Kilmister nicht aussehen. Also entschied man sich für eine andere Variante bei dem Spot, der nicht einmal einen Monat vor dem Tod des Motörhead-Frontmanns gedreht wurde und der nun den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat.

In dem Clip tritt der Sänger aus einer Bar - in gewohnter Montur mit Militärmantel, schwarzem Hut mit Piratenemblem und Gehstock. Er schaut sich kurz um, ehe er in die Kamera blickt, mit dem Stock wedelt und erklärt: "Ich trinke keine Milch. Und ich werde es auch nie tun. Du Arschloch." Mit einem Lachen wendet er sich ab, ehe der Schriftzug "Ian 'Lemmy' Kilmister. 1945 - 2015" erscheint, gefolgt von dem Satz: "Wir erheben unsere Gläser auf dich." Nach dem anschließenden Umschnitt schwappt dann die Milch fröhlich ins Glas.

Eine magische Begegnung

Eigentlich hätte der Spot natürlich etwas anders aussehen sollen. Doch nach dem Tod des Rockers am 28. Dezember 2015 entschied sich das finnische Unternehmen, aus dem Werbetrailer gleichzeitig eine Hommage an Kilmister zu machen. So folgt auf den eigentlichen Clip auch noch ein längerer Abspann, in dem es unter anderem heißt: "Wir wollen hiermit das Leben eines bezaubernden, außergewöhnlichen Mannes feiern - eines Mannes, der das Leben selbst so schwungvoll gefeiert hat."

Die für den Clip verwendete Szene sei erst zum Ende der Dreharbeiten hin entstanden, heißt es weiter. Sie sei von Kilmister spontan improvisiert worden, ohne je im Skript zu stehen. "Das war unsere magische Begegnung mit einem großartigen Mann - und es ist uns eine Ehre, diese mit der Welt zu teilen. Danke, Lemmy", so das Unternehmen.

Begräbnis und Partystimmung

Kilmister, der nur wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag einer Krebserkrankung erlegen war, wird am Samstag auf dem Friedhof "Forest Lawn Memorial Park" in Los Angeles beerdigt. Um Fans des Sängers die Möglichkeit zu geben, daran teilzuhaben, wird das Begräbnis live auf dem Youtube-Kanal von Motörhead gestreamt (ab 23.30 Uhr deutscher Zeit). In Hollywood soll die Bestattung zugleich mit einer riesigen Party zu Ehren des Rockstars gefeiert werden.

Unter anderem sollen sich Ozzy Osbourne, Slash, Dave Grohl von den Foo Fighters sowie die Mitglieder von Metallica und Kiss als Trauergäste angemeldet haben. Insgesamt werden rund 200 geladene Gäste erwartet. Doch nur etwa 20 engste Freunde und Angehörige werden bei der eigentlichen Urnenbeisetzung - Kilmister wollte verbrannt werden - zugegen sein.

Zugleich fließt der Whiskey - Zeit seines Lebens Kilmisters Leib- und Magengetränk - rund um den Friedhof in Strömen. Weite Teile des Sunset Strips in Hollywood werden abgesperrt. Zahlreiche Fans werden unter anderem in Kilmisters Lieblingsbar "Rainbow", aber auch in legendären Clubs wie dem "Roxy" oder dem "Whisky a Go-Go" erwartet. In diesem Sinne: Cheers, Lemmy!

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen