Unterhaltung
Video
Freitag, 10. November 2017

"Ich habe alles weggeschmissen": Lena Meyer-Landrut gesteht Krise

Sieht ganz so aus, als sei es ein verflixtes siebtes Jahr für Lena Meyer-Landrut. Jedenfalls muss sie sieben Jahre nach ihrem ESC-Sieg eine kreative Schaffenskrise einräumen. Die Folge: Ihr Album wird verschoben, ihre Tournee wird abgesagt.

Eigentlich kann man Lena Meyer-Landrut nicht gerade nachsagen, dass sie musikalisch in den vergangenen Jahren untätig gewesen wäre. Immerhin vier Alben hat sie produziert, seit sie 2010 mit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest (ESC) die Showbühne geentert hat. Manch andere bringen in derselben Zeit vielleicht gerade mal ein oder zwei Longplayer zustande. Dennoch gesteht Lena nun eine Schaffenskrise. Schließlich hätte ihr neues Album - der Nachfolger zu "Crystal Sky" von 2015 - in diesem Jahr erscheinen sollen.

Doch daraus wird nichts. Das versuchte die 26-Jährige ihren Fans in einem als "Laber-Video" angekündigten Clip auf ihrem Youtube-Kanal schonend beizubringen. Sie habe die Entscheidung treffen müssen, die Veröffentlichung des Albums erst einmal auf Eis zu legen, so Lena. "Einfach aus kreativen Gründen. Ich hab mich einfach nicht wohlgefühlt. Ich hab mich nicht sicher gefühlt."

"Ein wilder Prozess"

Sie habe das Gefühl gehabt, "dass das, was ich bis zu diesem Zeitpunkt gemacht habe, einfach nicht richtig ist", erklärt die Sängerin weiter. Es sei nichts entstanden, was sie mit ihren Fans teilen wolle. "Dann bin ich in so eine kleine kreative Krise gekommen und hatte Ups and Downs", gibt Lena zu und ergänzt: "Ich bin total im Findungsprozess, habe alles über Bord geworfen, alles weggeschmissen." Es sei "ein wilder Prozess von vielen Gefühlen, vielen Gedanken". Am Ende zähle für sie, "dass ich Musik machen möchte, die ich liebe, die ehrlich ist und Musik machen möchte, die mir aus dem Herzen spricht, damit ich das auch mit euch teilen kann".

Doch das ist nicht die einzige Hiobsbotschaft, die die Musikerin verkündet. Stattdessen fügt sie hinzu: "Leider hat das zur Folge, dass die Tour im Februar einfach wenig Sinn macht." Die Konzerte im kommenden Jahr, auf denen das neue Album eigentlich vorgestellt werden sollte, würden deshalb erst einmal abgesagt, so Lena. Sie gehe davon aus, diese im Herbst 2018 nachholen zu können - wenn es dann hoffentlich das neue Album auch gibt. Bereits gekaufte Tickets für die Shows behielten ihre Gültigkeit, könnten aber auch zurückgegeben werden.

Doch wenigstens einen kleinen Trost für Lenas Fans gibt es auch: Die aktuelle Tournee der ESC-Siegerin, die sie im Dezember in sechs deutsche Städte führen wird, ist nicht betroffen. Vielleicht bekommt Lena bei diesen Konzerten ja neue Inspiration für ihr geplantes Album.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen