Unterhaltung
Britney Spears bei einem Konzert in Las Vegas 2015 - seit Jahren tritt sie in der Spielerstadt auf.
Britney Spears bei einem Konzert in Las Vegas 2015 - seit Jahren tritt sie in der Spielerstadt auf.(Foto: imago/Matrix)
Freitag, 11. August 2017

"Hat er eine Knarre?": Mann stürmt Bühne von Britney Spears

Nach den Anschlägen wie dem beim Konzert von Ariana Grande in Manchester grassiert die Angst. Auch bei Britney Spears. Als ein Unbekannter bei einem Auftritt des Popstars in Las Vegas auf die Bühne stürmt, ist die Sängerin merklich schockiert.

Nippel-Blitzer, gerissene BH-Träger, ein verhedderter Tragegurt bei einer Flugeinlage auf der Bühne ... bei den Auftritten von Britney Spears geht immer wieder mal etwas schief. Gerade, seit die Pop-Ikone regelmäßig in Las Vegas auftritt. Doch all dies sind eher harmlose Ausrutscher im Vergleich zu der Schrecksekunde, die die 35-Jährige am Mittwochabend erleben musste.

Spears gab gerade ihren Song "Crazy" zum Besten, als ein Unbekannter die Bühne ihrer Show im "Planet Hollywood"-Casino von Las Vegas stürmte. Fans hielten die Szene mit ihren Handykameras fest und posteten Fotos und Videos davon später in den sozialen Netzwerken.

Der Mann wurde von den Security-Mitarbeitern - unterstützt von einigen Background-Tänzern - rasch überwältigt und in Handschellen gelegt. Spears bemerkte den Vorfall erst so richtig, als die potenzielle Gefahr bereits gebannt war und Bodyguards sie vom hinteren Teil der Bühne abschirmten. Die Reaktion der Sängerin sprach allerdings Bände: "Hat er eine Knarre?", fragte sie panisch in ihr Mikro, während sie augenscheinlich geschockt in die Knie ging. Sekunden zuvor hatte sie die Fans noch enthusiastisch gefragt, ob sie Spaß hätten.

Publikum reagiert mit Buhrufen

Das Publikum hatte ebenfalls eine klare Meinung zu dem Vorfall: Lautstark wurde der Eindringling ausgebuht und mit Schmährufen bedacht. Doch der Vorfall zeigt: Spurlos sind Terroranschläge wie der beim Konzert der Eagles of Death Metal im Pariser Bataclan oder beim Auftritt von Ariana Grande in Manchester an Stars wie Spears nicht vorübergegangen.

Wie sich später herausstellte, hatte der Verhaftete keine Waffe bei sich. Wie das "People"-Magazin unter Berufung auf die Polizei meldete, handelt es sich um einen 37-Jährigen, der zuvor schon während des Konzerts unangenehm aufgefallen und zum Verlassen der Halle aufgefordert worden war. Daraufhin stürmte er schließlich auf die Bühne.

Ob die Sängerin nach dem Auslaufen ihres Vertrags Ende 2017 weiter in Las Vegas auftreten wird, ist übrigens - völlig ungeachtet des Zwischenfalls - noch unklar. "Wir sind mit dieser Show fertig und unser nächster Schritt ist noch nicht entschieden", hatte das Management von Spears zuletzt mitgeteilt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen