Unterhaltung
Die Jury war nicht zu überzeugen: Menderes Bagci (r.) bei "Deutschland sucht den Superstar".
Die Jury war nicht zu überzeugen: Menderes Bagci (r.) bei "Deutschland sucht den Superstar".(Foto: RTL / Stefan Gregorowius)

Kein Goldregen bei DSDS: Menderes fliegt raus

Die Fans von Menderes müssen ganz stark sein. Der Recall bei "Deutschland sucht den Superstar" findet in diesem Jahr ohne den 31-Jährigen statt. Dabei war er doch so goldig, als er vor die Jury trat. Nun gut, im Dschungel ist es ja auch schön.

Eines muss man Menderes Bagci lassen: Zumindest was sein Auftreten vor der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" angeht, ist er im 13. Jahr seiner Dauerteilnahme ein routinierter Profi. Schon beinahe cool, ohne groß aufgeregt oder ehrfürchtig vor Dieter Bohlen, H.P. Baxxter, Vanessa Mai und Michelle zu wirken, betritt er das Studio. Den Juroren überreicht er - passend zu seinem Song in diesem Jahr - goldene Sonnenbrillen und umarmt sie wie alte Kumpel. DSDS sei mittlerweile ja so etwas wie sein "Wohnzimmer", hatte Menderes im Vorhinein erklärt. Und tatsächlich wirkt es beim Zuschauen so, als wäre er zuhause. Irgendwie gehört er tatsächlich zum Inventar der Show. Kein Wunder, schließlich wirkt er in ihr schon genauso lange mit wie Bohlen.

Bilderserie

Das erste, was dem Poptitan auffällt, ist die Figur des 31-Jährigen. "Du hast abgenommen, oder?", stellt Bohlen fest. "Ja, minimal", kommt von Menderes. "Sieht nach maximal aus", findet dagegen Bohlen, "da musst du aufpassen, H.P. steht ein bisschen auf skinny". Das will wiederum der Scooter-Sänger nicht auf sich sitzen lassen: "Aber eher bei Frauen!"

Das üben wir nochmal

Musikalisch will Menderes diesmal - angesichts der beiden Schlager-Bräute in der Jury - in die Trickkiste greifen. Er singt die Bierzelt- und Ballermann-Hymne "Pures Gold" des Ex-DSDS-Kandidaten Norman Langen. Dazu hat er sich - ganz der Profi - in ein goldenes Glitzershirt und goldene Sneakers geworfen. Und eine weibliche Assistentin - die an ihrer Professionalität noch arbeiten muss - kämpft mit ein paar Konfettikanonen, bis es ihr schließlich gelingt, die goldenen Schnipsel abuzufeuern.

Menderes gibt von der Choreografie her wie gewohnt alles - Michael-Jackson-Moves zum Schlager-Groove. Und natürlich bemüht er sich auch wie stets, mit seinem dünnen Stimmchen das Bestmögliche anzustellen. Doch diesmal wollen Bohlen und seine Mitjuroren - anders als das ein oder andere Mal in der Vergangenheit - keine Gnade vor Recht ergehen lassen: Der Recall findet ohne Menderes statt. Doch auch das nimmt der selbsternannte "Entertainer" gelassen wie ein Profi. Noch schnell ein Selfie mit der Jury und die Ankündigung, im nächsten Jahr wiederzukommen - so entschwindet Menderes bei DSDS. Und macht sich vermutlich direkt auf zur nächsten Challenge.

Rätselraten um Krankheit

Ab Freitag (15. Januar) kämpft Menderes neben elf Kandidaten bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" um die Dschungelkrone. "Wenn ich die Chance bekomme von den Zuschauern, so weit zu kommen, bis ins Finale, würde ich mich natürlich freuen", gibt er sich wenig bescheiden. Vorausgesetzt, dass er überhaupt bis zum Ende durchhält. Zunehmen wird der "skinny" Menderes im Dschungelcamp sicher nicht. Zudem verriet er vor seinem Einzug, dass er an einer Krankheit leide, ohne Details dazu zu verraten. Na, hoffentlich kann Dr. Bob im Fall der Fälle da helfen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen