Unterhaltung
Als nachhaltige Alternative zu Tampons empfiehlt Mila Kunis spezielle Unterwäsche.
Als nachhaltige Alternative zu Tampons empfiehlt Mila Kunis spezielle Unterwäsche.(Foto: Jordan Strauss/Invision/AP)
Mittwoch, 01. November 2017

Bye, bye Tampons!: Mila Kunis wirbt für Perioden-Höschen

Nachhaltig leben ist Trend. Nach Billigfleisch und Plastiktüten wird nun Tampons der Krieg erklärt. Weniger umweltschädliche Alternativen gibt es bereits. Mila Kunis hat da etwas ganz Besonderes in petto.

Periode, Blutung, Erdbeerwoche: Die weibliche Menstruation hat zwar viele Namen, aber so wirklich sprechen will keiner über sie. Noch immer ist sie bei vielen ein Tabu-Thema. Doch damit ist langsam Schluss - unter anderem dank ein paar prominenter Damen.

Die Schauspielerinnen Mila Kunis und Mindy Kaling etwa plaudern gerade öffentlich über ihre Tage. Grund dafür ist unter anderem das steigende Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Jeden Monat einen ganzen Berg Tampons oder Binden zu verbrauchen, passt da nicht dazu. Deswegen sind viele Frauen auf sogenannte Menstruations-Cups umgestiegen. Die Tassen aus Silikon oder Naturkautschuk werden vaginal eingeführt und sollen das Blut auffangen. Anschließend werden sie entleert, gereinigt und können wiederverwendet werden.

"Ich bin ganz verrückt danach!"

Klingt kompliziert? Findet Mila Kunis auch. Deswegen schlägt sie im Interview mit dem Magazin "Glamour" eine Alternative vor, die auch schon von ihrer Kollegin Mindy Kaling auf Twitter angepriesen wurde. "Wusstet ihr, dass es Perioden-Unterwäsche gibt?", begann Kunis die Diskussion. "Ich hab das zwar noch nicht ausprobiert, aber ich bin ganz verrückt danach!"

Perioden-Unterwäsche - hinter dem etwas sperrigen Begriff steht eine praktische Erfindung: saugfähige Höschen, die Flüssigkeit auffangen und dadurch Tampons ersetzen sollen. Klingt nach Windel, sieht in der Realität aber genauso aus wie eine normale Unterhose.

Das Unternehmen "Thinx" etwa bietet neben Hipsters und High-Waist-Modellen sogar knappe Tangas an. Je nachdem sollen damit ein bis zwei Tampons ersetzt werden. Der Haken an der Sache: Die Menstruations-Unterhosen kosten knapp 30 Euro pro Stück. Allerdings kann man die Teile waschen und wiederverwenden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen