Unterhaltung
Miley Cyrus ohne Marihuana? Eine Weile kaum vorstellbar, heute Realität.
Miley Cyrus ohne Marihuana? Eine Weile kaum vorstellbar, heute Realität.(Foto: Instagram/mileycyrus)
Freitag, 16. Juni 2017

Alpträume vom Drogen-Tod: Miley Cyrus' Kiffer-Beichte

Böses Mädchen? Brave Maus! Miley Cyrus hat in den vergangenen Monaten eine ordentliche Wandlung hingelegt. Das hat auch damit zu tun, dass sie die Finger von den Drogen lässt.

"Niemand hat jemals so viel geraucht, wie ich es getan habe", verkündete Miley Cyrus jüngst in einem Fernsehinterview. Tatsächlich trug der Popstar die Liebe zu Marihuana eine Zeit lang ziemlich offen vor sich her. Auf Instagram posierte sie gefühlt täglich mit Joints und Bongs aller Art. Während der European Music Awards 2013 in Amsterdam baute sie einen verdächtigen Glimmstängel sogar in ihre Dankesrede anlässlich der Auszeichnung für das beste Musikvideo ein. Solche Eskapaden gehören offenbar der Vergangenheit an.

Mit US-Talker Jimmy Fallon erzählte Cyrus nun, wieso Schluss sein musste mit dem Kiffen. Offenbar hat die 24-Jährige vom ausufernden Konsum üble Alpträume bekommen. Sie habe immer wieder geträumt, sie würde an einer Überdosis Marihuana sterben, während sie die Fernseh-Show "Saturday Night Live" moderiere, so Cyrus. "Ich würde high werden und einfach sterben."

Nüchtern für die Musik

Sie habe dann gegooglet, ob so etwas möglich sei, und herausgefunden, dass noch niemand an einer Überdosis Marihuana gestorben sei, führte Cyrus aus. Einen ordentlichen Schrecken eingejagt haben müssen ihr die Träume trotzdem. Für die Arbeit an ihrem neuen Album wollte sie jedenfalls nüchtern sein.

Bis die Platte erscheint, müssen sich Fans allerdings noch eine Weile gedulden. Bislang hat Cyrus erst zwei Singles veröffentlicht: "Malibu" und "Inspired". Musikalisch kehrt sie darin zurück zu den Country-Wurzeln und auch die Aufmachung entspricht mehr dem netten Mädchen, als das sie einst die Pop-Bühne betreten hatte. Wie passend, dass die erste Single ihrem Verlobten Liam Hemsworth gewidmet ist und die zweite ihrem Vater, dem Sänger Billy Ray Cyrus.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen