Unterhaltung
2008 spielten Petty und die Heartbreakers auf der Halbzeitshow des Super Bowl.
2008 spielten Petty und die Heartbreakers auf der Halbzeitshow des Super Bowl.(Foto: REUTERS)
Montag, 02. Oktober 2017

Widersprüchliche Berichte: Musiker Tom Petty liegt im Sterben

Der Rockmusiker Tom Petty liegt Medienberichten zufolge im Krankenhaus. Sein Zustand soll sehr ernst sein. Er hatte zuvor einen Herzstillstand erlitten. Die lebenserhaltenden Maßnahmen sollen beendet werden.

Der US-amerikanische Musiker Tom Petty liegt im Sterben. Das berichten mehrere US-Medien. Allerdings gab es widersprüchliche Angaben. Der US-Sender CBS berichtete zunächst unter Berufung auf die Polizei von Los Angeles, Petty sei tot. Die Polizei korrigierte später jedoch ihre Angaben.

Das Portal "tmz" schrieb, Petty befinde sich im ernsten Zustand, er sei aber nicht tot. Demnach war Petty nach einem Herzstillstand in seinem Zuhause in Malibu bewusstlos aufgefunden worden. Er habe nicht geatmet, Sanitäter hätten ihn jedoch wiederbeleben können. Darafhin sei Petty ins Krankenhaus gebracht worden. Laut "tmz" sollten die lebenserhaltenden Maßnahmen - einem Wunsch des Musikers entsprechend - beendet werden. Petty "klammere" sich aber noch ans Leben, hieß es.

Petty wurde ab den 70er Jahren als Frontmann von Tom Petty & The Heartbreakers berühmt, zu deren Hits "American Girl", "Stop Draggin' My Heart Around" und "Breakdown" gehören. Mit der Band ging er in den 80ern etwa mit Bob Dylan auf Welttournee und trat auch im damaligen Ost-Berlin auf.

2002 wurden die Heartbreakers in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen. Erst am Wochenende hatte die Band mit drei ausverkauften Konzerten in der Hollywood Bowl ihre Tournee zum 40. Bandjubiläum beendet.

Erfolge feierte Petty auch als Solokünstler, etwa mit dem Song "Freefallin'". Mit Dylan, George Harrison von den Beatles, Jeff Lynne und Roy Orbinson bildete er die Supergroup Traveling Wilburys, die zwei Alben herausbrachte.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen