Unterhaltung
Die US-Kult-Serie soll um zwei Staffeln verlängert werden.
Die US-Kult-Serie soll um zwei Staffeln verlängert werden.(Foto: AP)
Dienstag, 21. März 2017

Zusage von zwei Stars fehlt: Nerds von "The Big Bang Theory" bleiben

Eigentlich ist die Nachricht eine gute, die Umstände verwirren jedoch: Die US-Sitcom "The Big Bang Theory" soll Medienberichten zufolge fortgesetzt werden - allerdings nur, weil die Hauptdarsteller angeblich auf einen Teil ihrer Gage verzichten.

Lange war unklar, ob "The Big Bang Theory", kommendes Jahr eine elfte Staffel bekommt. Nun können sich die Fans der Reihe sogar über gleich zwei weitere TV-Saisons freuen: Wie unter anderem "The Hollywood Reporter" berichtet, haben der Sender CBS und die Warner Bros. Studios nun einen Vertrag über eine elfte und zwölfte Staffel für "The Big Bang Theory" abgeschlossen. Die Serie dürfte also mindestens bis in die erste Hälfte des Jahres 2019 weiterlaufen. Zugleich sind damit wohl knapp 50 weitere Folgen in trockenen Tüchern.

Ein Streitpunkt ist allerdings offenbar ungeklärt geblieben: Denn angeblich haben Melissa Rauch alias Bernadette Rostenkowski-Wolowitz und Mayim Bialik alias Amy Farrah Fowler noch keine neuen Verträge unterzeichnet.

Die Lösung scheint sich gleichwohl schon abzuzeichnen. Denn die Serienstars Jim Parsons (Sheldon), Johnny Galecki (Leonard), Kaley Cuoco (Penny), Simon Helberg (Howard) und Kunal Nayyar (Rajesh) verzichten auf Teile ihrer Gagen, damit Bialik und Rauch Gehaltserhöhungen bekommen können. Statt bisher 1,0 Millionen Dollar geben sich die Mimen dem Bericht zufolge mit "nur" noch 900.000 Dollar zufrieden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen