Unterhaltung
(Foto: Amazon)

Google verschleudert 30-11-80 : Neues Sido-Album für zwei Euro

Ist es Absicht oder ein Versehen? Google verkauft in seinem Play Store Sidos neues Album 30-11-80 für zwei Euro, das andere Shops für rund zehn Euro anbieten.

Wer auf Texte und Musik von Deutsch-Rapper Sido steht, sollte schnell einen Blick in den Play Store werfen. Denn wie Blogger "Cashy" entdeckt hat, bietet Google das neue Album des umstrittenen Künstlers zur Zeit für schlappe 1,99 Euro an. Bei Amazon und anderen Anbietern kostet "30-11-80" in der Download-Version rund zehn Euro.

Ein Ladenhüter, der um jeden Preis raus muss, kann das Album nicht sein, schließlich ist es eben erst herausgekommen. Möglicherweise ist es ein Sonderangebot zum "Black Friday", doch ein Rabatt von 80 Prozent scheint auch für so eine Aktion etwas übertrieben zu sein. Außerdem würde weder Google und schon gar nicht Sido so eine PR-Aktion klammheimlich ablaufen lassen. Weil die einzelnen Sido-Songs im Play Store immer noch 1,29 Euro kosten, dürfte es sich eher um ein Versehen handeln.

Gewalt ist keine Lösung mehr

Was gibt's für zwei Euro? "30-11-80" steht für das Geburtsjahr des Rappers, der laut "Musik Express" mit bald 33 Jahren dem Rüpel-Alter entwachsen ist und sich in seinem neuen Album nicht mehr dem schlichten Ghetto-Klischee von früher unterwirft. Vielmehr soll er mit ernsten Texten jetzt auf "authentische Einblicke in das Leben im Hier und Jetzt" setzen.

"Wo kommen immer diese Streithammel her - damals hätt' ich sowas vielleicht mit 'nem Zweikampf geklärt - doch heute ist mir diese Scheiße meinen Einsatz nicht wert - ich hab in der Zwischenzeit geheiratet, yeah!", heißt es in "Hier bin ich wieder". Aber auch wenn Paul Hartmut Würdig jetzt seine Konflikte friedlich lösen mag, droht ihm derzeit immer noch eine Anklage wegen Körperverletzung. Sido soll Ende April in einem Berliner Club einem Mann eine Wodka-Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Der Musiker bestreitet den Vorwurf allerdings. In einem Interview sagte er: "Es gibt Leute, die komische Ideen haben, an Geld zu kommen."

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen