Unterhaltung
Finden Sie den Fehler!
Finden Sie den Fehler!(Foto: Facebook / Victoria's Secret)

Für den A …: Photoshop-Panne bei Victoria's Secret

Schlank, ohne Falten und Cellulite, makellos - dieses Frauenbild will Werbung oft verkaufen. Per Bildbearbeitung wird der Realität auf die Sprünge geholfen. Dessous-Hersteller Victoria's Secret ist dabei nun offenbar die Maus ausgerutscht - und erntet prompt einen Shitstorm.

Von Alessandra Ambrosio über Gisele Bündchen bis Heidi Klum - das Unterwäsche-Label Victoria's Secret (VS) ist bekannt für seine heißen, kurvigen Models mit perfekten Körpern. Doch nicht nur auf dem Laufsteg, auch in der Werbung sollen die Models natürlich eine gute Figur machen. Ungewünschte Abweichungen von der Perfektion lässt bei dem Dessous-Hersteller wie bei vielen anderen Modemarken Photoshop verschwinden.

Ein Nutzer hat Hand angelegt - und den Fehler korrigiert.
Ein Nutzer hat Hand angelegt - und den Fehler korrigiert.(Foto: Facebook / Victoria's Sectret)

Bei einem Bild, das die US-Modemarke kürzlich auf Facebook postete, wurde nun jedoch wohl ein wenig zu viel wegretuschiert. Möglicherweise ist dem Grafikdesigner die Maus ausgerutscht oder er braucht eine neue Brille. Nach der Prozedur mit dem Bildbearbeitungsprogramm hatte das hübsche Model jedenfalls auf einmal nur noch eine Pobacke. Und auch, als das Label das Bild online stellte, scheint niemandem das Malheur aufgefallen zu sein.

Wirklich "cheeky"

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott bekanntlich nicht zu sorgen. Und so folgte nach der Veröffentlichung des Fotos natürlich unweigerlich ein Shitstorm. Von "schrecklich" bis "unnötig" reichten die Facebook-Kommentare.

Auch die Bildunterschrift "Truly. Madly. Cheeky." sorgte für einige Lacher, denn "cheeky" kann nicht nur mit frech übersetzt werden, sondern auch eine Verbindung zu "cheek", also der Pobacke, darstellen. Ironisch kommentierte dementsprechend eine Nutzerin: "Ich weiß nicht, ob man es 'cheeky' nennen kann, wenn es nur eine Pobacke gibt."

Wieder andere Nutzer machten sich ernsthaftere Gedanken über das Frauenbild, das mit derart retuschierten Bildern vermittelt wird. "VS-Fotos sagen: 'Werde schlank, schlank, schlank, dann kannst du heiß, heiß, heiß sein. Bin ich die einzige, die das hört?", schrieb eine Kommentatorin zu dem Foto. Aber nein, wir sind uns sicher, das hören ganz bestimmt auch andere.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen