Unterhaltung
Lara und Eric Trump haben ihr erstes Kind bekommen. Es ist ein Sohn.
Lara und Eric Trump haben ihr erstes Kind bekommen. Es ist ein Sohn.(Foto: AP)
Mittwoch, 13. September 2017

Und noch ein Trump ...: Präsidenten-Enkel ist da

Das sind doch mal ganz unverfängliche Neuigkeiten aus dem Hause Trump: Eric Trump, Sohn des US-Präsidenten, ist zum ersten Mal Vater geworden. Auf Twitter freut er sich über den kleinen Wonneproppen - und den Namen verrät er auch.

Americas First Family ist um ein Mitglied größer. Eric Trump, Sohn des Präsidenten, und seine Frau Lara haben am ihr erstes Kind bekommen.

"Lara und ich freuen uns, die Geburt unseres Sohnes Eric 'Luke' Trump mitteilen zu können", schrieb der stolze Papa auf Twitter und hängte auch ein süßes Bild seines schlafenden Sohnes an.

Im März hatten der 33-jährige Eric Trump und seine ein Jahr ältere Frau Lara deren Schwangerschaft verkündet. Ebenfalls via Twitter ging damals die Botschaft raus - und zwar ganz Promi-untypisch gleich mit Angaben zum Geschlecht. "Es war ein großartiges Jahr, wir sind gesegnet!", twitterte Trump zu einem Foto, dass ihn und seine Gattin eng umschlungen zeigt.

Enkel Nummer neun

Für den 71-jährigen US-Päsidenten Donald Trump ist Eric Luke Trump bereits das neunte Enkelkind. Seine Tochter, die 35-jährige Ivanka Trump, hat bereits drei Kinder mit ihrem Mann Jared Kushner, die fünfjährige Arabella Rose, den dreijährigen Joseph Frederick und den einjährigen Theodore James.

Donald Trumps ältester Sohn, der 38-jährige Donald Junior Trump, hat bereits fünf Kinder mit seiner Frau Vanessa, die 10-jährige Kai Madison, den achtjährigen Donald Trump III, den fünfjährigen Tristan Milos, den vierjährigen Spencer Frederick und die dreijährige Chloe Sophia.

Jetzt gilt die Aufmerksamkeit aber erst einmal dem Baby Eric, mit dem die Trump Familie die Tradition fortgesetzt hat, den erstgeborenen Sohn nach dem Vater zu benennen. Das Baby wird allerdings Luke genannt. Bei der Geburt wog der Kleine laut "New York Times" 3175Gramm. Sein Opa hat jedenfalls schon zur Geburt gratuliert - natürlich via Twitter.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen