Unterhaltung

Schon wieder Konzert abgesagt: Rihanna bleibt die Stimme weg

Fans von Rihanna stehen in Baltimore  vor verschlossener Halle: Die Pop-Sängerin muss passen. (Archivbild von November 2012)
Fans von Rihanna stehen in Baltimore vor verschlossener Halle: Die Pop-Sängerin muss passen. (Archivbild von November 2012)(Foto: dpa)

Den Auftakt ihrer "Diamonds World Tour" hatte sich Popstar Rihanna sicher anders vorgestellt: Neben einer Kehlkopfentzündung hat sich die 25-Jährige nun auch noch eine Grippe eingefangen und musste bereits ihr zweites Konzert absagen.

Am Dienstag sollte Rihanna eigentlich in Baltimore auf der Bühne stehen, schon am Sonntag musste sie auf ihren Auftritt in Boston verzichten. "Boston, das ist das Schwerste, womit ich mich gerade rumplage. Ich hatte mich schon so auf das Konzert gefreut, es tut mir sehr weh, dass ich euch hängen lasse", hatte Rihanna nach der ersten geplatzten Show getwittert. Noch ist unklar, ob die RnB-Königin ihren nächsten Konzerttermin in Philadelphia wahrnehmen kann.

Die britische Zeitung "London Evening Standard" spekuliert derweil bereits über eine längere Auszeit der Sängerin: "Wenn sie die Konzertreihe beendet hat, will sie sich ein Jahr freinehmen", will das Blatt von einem Vertrauten Rihannas erfahren haben.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen