Unterhaltung
Arnold Schwarzenegger (r.) mit Johnny Knoxville (l.) und Jaimie Alexander in Köln auf der Deutschlandpremiere von "The Last Stand" am 21. Januar.
Arnold Schwarzenegger (r.) mit Johnny Knoxville (l.) und Jaimie Alexander in Köln auf der Deutschlandpremiere von "The Last Stand" am 21. Januar.(Foto: dapd)

"Ich liebe Maria immer noch": Schwarzenegger hofft weiter

Arnold Schwarzenegger gibt einfach nicht auf - weder die Arbeit an seiner gescheiterten Beziehung mit seiner Noch-Ehefrau Maria Shriver noch die Arbeit an seinem Körper. Er kann einfach "nicht glücklich sein", wenn er "nichts tue".

Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger hofft immer noch auf eine Versöhnung mit Noch-Ehefrau Maria Shriver. "Ich habe immer noch die Sehnsucht nach Versöhnung", sagte Schwarzenegger der "Bild"-Zeitung. "Ich liebe Maria immer noch." Nachdem 2011 ans Licht gekommen war, dass Schwarzenegger 1996 mit seiner Haushälterin Mildred Baena einen Sohn gezeugt hatte, hatte Shriver die Scheidung eingereicht.

Über sein derzeitiges Leben sagte der 65-jährige Schauspieler: "Ich trainiere jeden Tag 80 Minuten. Mein Körper verlangt das." Er könne "nicht glücklich sein, wenn ich nichts tue." "Ich werde arbeiten bis ins Grab", zeigte sich Schwarzenegger überzeugt.

Allerdings habe er im Alter einen Gang zurückgeschaltet. Mittlerweile rauche er "nur noch eine Zigarre am Abend". "Und schwarze gefährliche Pisten beim Skifahren fahre ich auch nicht mehr", erzählte Schwarzenegger, dessen neuer Actionfilm "The Last Stand" am 31. Januar in die Kinos kommt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen