Unterhaltung
Glücklich: Shakira und ihr Gerard
Glücklich: Shakira und ihr Gerard(Foto: AP)

Fußballer mit Schnuller-Logo: Shakira und Piqué werden Eltern

Eine gelunge kolumbianisch-katalanische Koproduktion: Die Popsängerin Shakira und der Fußballstar Gerard Piqué werden Eltern. Die Künstlerin sagt alle öffentlichen Aktivitäten ab, da in "diesem einzigartigen Moment in unserem Leben" das werdende Kind Priorität habe.

Mit ihrem Ex hat Shakira derzeit Ärger, aber mit Gerard ist alles eitel Sonnenschein.
Mit ihrem Ex hat Shakira derzeit Ärger, aber mit Gerard ist alles eitel Sonnenschein.(Foto: REUTERS)

Die kolumbianische Popsängerin Shakira und der spanische Starfußballer Gerard Piqué erwarten ein Kind. "Wie einige bereits wissen dürften, sind Gerard und ich sehr glücklich, weil wir unser erstes Baby erwarten", schrieb die 35-Jährige auf ihrer Internetseite. Sie und ihr zehn Jahre jüngerer Partner wollten nun "diesem einzigartigen Moment in unserem Leben Priorität geben", weshalb sie vorerst alle Termine absage.

Unter anderem werde sie nicht am Wochenende wie geplant zu einem Musikfestival in Las Vegas reisen, schrieb Shakira. "Aber ich bin sicher, das Wochenende in Las Vegas wird auch so spektakulär", versprach die Sängerin ihren womöglich enttäuschten Fans.

Piqué, Verteidiger beim FC Barcelona, verschönte seinerseits seine Twitterseite mit einem Schnuller und verlinkte direkt auf Shakiras Botschaft. Er muss zeitgleich eine Sportverletzung verkraften. Er verletzte sich am Mittwochabend in der Champions League am Fuß und musste ausgewechselt werden. Er fällt nun zwei bis drei Wochen aus.

Schnuller bei Twitter

Die Kolumbianerin, die unter anderem mit den Songs "Whenever, Wherever" und "Hips Don't Lie" zu Weltruhm kam und mit ihrem "Loca"-Video für Furore sorgte, hatte im März vergangenen Jahres ihre Beziehung zum 25-jährigen Piqué öffentlich gemacht. Beide haben sich 2010 bei Videoaufnahmen für den WM-Hit "Waka Waka" kennengelernt und verliebt.

Zuletzt hatte es privat eher schlechte Nachrichten für Shakira gegeben: Ihr argentinischer Ex-Freund Antonio de la Rua reichte Klage gegen sie ein und forderte das Einfrieren von Geldern. Nach Angaben von Shakiras Anwalt Ezequiel Camerini von vor knapp zwei Wochen wurde das Einfrieren der Konten verweigert, der Fall selbst laufe aber noch. Kolumbianischen Medien zufolge fordert de la Rua 250 Millionen Dollar (195 Millionen Euro) sowie mehrere Immobilien aus der Zeit seiner elfjährigen Beziehung zu Shakira.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen