Unterhaltung
"Das Erwachen der Macht" lockt auch fast zwei Monate nach seiner Weltpremiere noch Tausende Menschen in die Kinos.
"Das Erwachen der Macht" lockt auch fast zwei Monate nach seiner Weltpremiere noch Tausende Menschen in die Kinos.(Foto: picture alliance / dpa)

Rekordeinnahmen in Sicht: "Stars Wars" jagt "Avatar" und "Titanic"

In Rekordzeit spielt das siebte "Star-Wars"-Abenteuer die erste Milliarde an den Kinokassen ein. Auch knapp zwei Monate nach der Weltpremiere ist der Ansturm auf "Das Erwachen der Macht" riesig. Am Wochenende soll die nächste Schallmauer fallen.

Die Rekordjagd des neuen "Star Wars"-Films geht weiter. Die Einnahmen des Blockbusters "Das Erwachen der Macht" dürften am Wochenende die Marke von zwei Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro) knacken, teilte der Unterhaltungskonzern Disney mit. Damit kommt der siebte Teil der Sternenkrieger-Saga den bislang erfolgreichsten Hollywood-Produktionen - gemessen an den weltweiten Filmerlösen - "Avatar" (2,8 Milliarden Dollar) und "Titanic" (2,2 Milliarden Dollar) von 2009 und 1997 im Eiltempo näher.

Die erste Milliarde hatte das Science-Fiction-Epos bereits zwölf Tage nach Kinostart eingespielt - so schnell wie kein anderer Film zuvor. Für Disney dürfte der Streifen trotz des massiven Marketingaufwands eine Goldgrube sein. Der Konzern will am Dienstag (9. Februar) die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorlegen.

Vor wenigen Wochen hatte Disney bereits bekanntgegeben, dass der nächste "Star Wars"-Film erst Ende 2017 in die Kinos kommt - sieben Monate später als ursprünglich geplant. Der Film werde nicht am 26. Mai, sondern erst am 15. Dezember 2017 Premiere feiern, hieß es in der Mitteilung. Zur Begründung verwiesen die "Star Wars"-Macher auf den "außergewöhnlichen Erfolg" von "Das Erwachen der Macht", der als erster "Star Wars"-Film außerhalb der traditionellen Blockbuster-Saison angelaufen sei.

"Star Wars"-Schöpfer George Lucas hatte im Jahr 2012 die Markenrechte an Disney verkauft. Bei der siebten Folge führte er erstmals nicht die Regie. Der Konzern plant zwei weitere Episoden sowie einen Extra-Film über die Jugendzeit von "Han Solo". Nach Angaben von Disney und Lucasfilm läuft bereits die Vorproduktion für die achte Folge. Die Dreharbeiten sollen demnach im Februar in London beginnen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen