Unterhaltung
Vor dem Chinese Theatre verewigt: Tarantinos Abdrücke
Vor dem Chinese Theatre verewigt: Tarantinos Abdrücke(Foto: picture alliance / dpa)

Zum zweiten Mal in drei Wochen: Tarantino verewigt sich in Hollywood

Mit "Inglourious Basterds" und "Django Unchained" schuf Quentin Tarantino in den vergangenen Jahren gleich zwei Meisterwerke, nun könnte mit "The Hateful Eight" der dritte Streich folgen. Der Erfolg des Regisseuers lässt sich auf Hollywoods Straßen ablesen.

Erst einen Stern, nun auch noch Hand- und Fußabdrücke: Oscar-Preisträger Quentin Tarantino hat ein weiteres Hollywood-Denkmal erhalten. Im feuchten Zement vor dem TCL Chinese Theatre in der kalifornischen Filmmetropole wurde der Regisseur mit Hand- und Schuhabdrücken verewigt. Vor jubelnden Fans hielt Tarantino die zementüberzogenen Hände hoch. Kurz vor Weihnachten war er bereits mit einem Stern auf Hollywoods Walk of Fame geehrt worden.

Immer rein mit den Patschehändchen: Tarantino hatte sichtlich Spaß an der Aktion
Immer rein mit den Patschehändchen: Tarantino hatte sichtlich Spaß an der Aktion(Foto: picture alliance / dpa)

Der passende Anlass für die werbeträchtige Aktion: In den US-Kinos ist gerade sein neuer Film "The Hateful Eight" angelaufen. Ende Januar kommt der Westernthriller auch in die deutschen Kinos. Zu der Abdruck-Feier auf dem Vorplatz des historischen Kinos brachte der Regisseur einige seiner "The Hateful Eight"-Darsteller mit, darunter Tim Roth, Channing Tatum und Zoë Bell.

Auch der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz feierte mit. Der gebürtige Österreicher hatte für Nebenrollen in den Tarantino-Filmen "Inglourious Basterds" und "Django Unchained" seine Oscars erhalten.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen