Unterhaltung
(Foto: instagram.com/tyrabanks)

Supermodel-Mutter mit 42 Jahren: Tyra Banks zeigt ihr Baby

Erst die Karriere, dann der Nachwuchs: Für US-Topmodel Tyra Banks geht der lang gehegte Kinderwunsch erst spät in Erfüllung. Zur Freude ihrer Fans veröffentlicht die Schönheit ein erstes Foto - und verrät ihr Geheimnis.

Es war ihr großer Wunsch, jetzt teilt sie ihr Glück mit allen: Die Moderatorin von "America's Next Top Model" Tyra Banks hat erstmals öffentlich ihr Baby präsentiert. "Das ist der schönste Valentinstag meines Lebens", schrieb das einstige Supermodel auf Instagram. Dazu postete Banks ein Foto, auf dem sie den schlafenden Säugling in einem schwarzen Tragetuch eingewickelt auf der Brust trägt.

Früheren Angaben zufolge trägt das Kind den Namen York. Es kam vor gut zwei Wochen Ende Januar zur Welt. Tyra Banks genießt in den USA enorme Popularität: Als Moderatorin der Model-Show füllt sie im US-TV jene Rolle aus, die im deutschen Ableger der Casting-Show Model-Kollegin Heidi Klum besetzt.

Die Mutterfreuden erreichen Tyra Banks vergleichsweise spät: Die 42-Jährige hatte kürzlich darüber berichtet, wie glücklich sie sei, dass eine Leihmutter ihr Baby ausgetragen habe. "Er hat meine Finger und großen Augen und den Mund und das Kinn seines Daddys."

Vater ist der norwegische Fotograf Erik Asla. Die US-Amerikanerin hatte noch im Herbst im US-Fernsehen unter Tränen von ihrem unerfüllten Kinderwunsch erzählt und berichtet, sie habe versucht, sich künstlich befruchten zu lassen. "Als ich 40 wurde, gab es eine Sache, worüber ich nicht glücklich war. Dass ich keine Kinder habe", hatte sie im vergangenen Herbst dem "People"-Magazin gestanden.

"Engel von einer Frau"

Ende Januar war es dann soweit: Eine Leihmutter brachte ihren Sohn zur Welt. "Wir danken dem Engel von einer Frau, die für uns unseren kleinen Wunderjungen ausgetragen hat und beten für alle, die auch damit ringen, diesen freudigen Meilenstein zu erreichen", hatte Tyra Banks erklärt. Dazu postete sie - ebenfalls auf Instagram - lediglich ein Bild von einer kleinen weiß-blau-rosa gestreiften Mütze.

"Die Reise bis hierhin war kein einfacher Prozess", teilte Tyra Banks dazu mit. "Aber es gab ein wunderschönes, helles Licht am Ende des Tunnels für mich und seinen Vater, Erik."

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen