Unterhaltung
Ja, so kennen wir sie eigentlich: Vanessa Hudgens bei den MTV Video Music Awards am Sonntag.
Ja, so kennen wir sie eigentlich: Vanessa Hudgens bei den MTV Video Music Awards am Sonntag.(Foto: dpa)
Mittwoch, 30. August 2017

"Tod der alten Taylor": Vanessa Hudgens plötzlich blond

Schauspielerin Vanessa Hudgens hat indianische, philippinische, chinesische, spanische und irische Wurzeln. Ergo: Viel Blondes steckt nicht in ihr. Trotzdem hat sie jetzt auf einmal geradezu güldenes Haar. Schuld ist Taylor Swift.

"Look what you made me do" ("Schau, wozu du mich gebracht hast") heißt die neue Single von Taylor Swift. Mit ihr bricht die 27-Jährige gerade Rekorde.

So wurde das zugehörige Video bereits am ersten Tag nach seiner Veröffentlichung bei Youtube mehr als 35 Millionen Mal angesehen - und ließ damit den bisherigen Rekord-Clip "Hello" von Adele mit 27 Millionen Abrufen an Tag 1 weit hinter sich.

Doch Swift bringt mit ihrem Video, das erstmals am Sonntag bei den MTV Video Music Awards zu sehen war und voller Anspielungen auf Kollegen im Musikgeschäft zu sein scheint, nicht nur die User zum Klicken. Sie provoziert offensichtlich auch Nachahmungseffekte - zum Beispiel bei Vanessa Hudgens.

Wozu Swift sie gebracht hat

Die Schauspielerin fühlte sich zweifellos von Swift inspiriert, als sie ihre eigentlich dunkle Haarpracht gegen eine blonde Wallemähne eintauschte. Die Verwandlung dokumentierte die 28-Jährige mit einem Foto und einem Video auf ihrem Instagram-Account. Zu dem Schnappschuss schrieb sie: "Blond für 'So You Think You Can Dance'" - eine Tanzshow, bei der Hudgens derzeit in der Jury sitzt. Das Video kommentierte sie dagegen mit den Worten: "Tod der alten Taylor". Und passend dazu singt sie in dem Clip Swifts neuen Hit mit der Textzeile: "I'm sorry, the old Taylor can't come to the phone right now. Why? Oh, 'cause she's dead." ("Tut mir leid, die alte Taylor kann gerade nicht ans Telefon kommen. Warum? Oh, weil sie tot ist.")

Auch wenn Hudgens auf den neuen Look jede Menge positive Reaktionen ihrer Fans erntete, wird die Veränderung wohl nicht von Dauer sein. Dass es sich lediglich um eine Perücke handelte, beweist ein weiterer Post, den die ehemalige "High School Musical"-Darstellerin mittlerweile veröffentlicht hat. Der zeigt sie nicht nur an der Seite von Sängerin Lorde, sondern auch wieder mit ihren gewohnt dunklen Haaren.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen