Unterhaltung
Die 26-jährige Sängerin ist mit den Schattenseiten des Ruhms bereits vertraut.
Die 26-jährige Sängerin ist mit den Schattenseiten des Ruhms bereits vertraut.(Foto: imago/China Foto Press)

Ein neuer Stalker?: Verdächtiger lungert vor Taylor Swifts Haus

Schon einmal muss Taylor Swift gerichtlich gegen einen Stalker vorgehen. Der Vorfall, der sich nun vor ihrem Anwesen in Los Angeles ereignet, dürfte sie beunruhigen. Ein Mann schleicht vor der Einfahrt umher. Die Polizei muss einschreiten.

Taylor Swift hat bereits unangenehme Erfahrungen mit zudringlichen Fans gemacht: 2014 brachte sie einen Mann vor Gericht, der gedroht hatte "jeden Mann umzubringen", der sich zwischen ihn und sie stelle. Insofern scheint es gut möglich, dass Swift momentan in Sorge ist. Denn wie "Etonline.com" berichtet, hat die Polizei einen Mann vor dem Haus der Sängerin in Los Angeles festgenommen.

Nachbarn hätten die Beamten alarmiert, weil der Mann längere Zeit vor der Einfahrt herumgeschlichen sei und den Namen Swifts gerufen habe, heißt es. Ob er tatsächlich Böses im Schilde führte, scheint allerdings noch unklar. Nach Abschluss erster Ermittlungen blieb der Störenfried zwar nicht in Polizegewahrsam, wurde aber für eine Nacht zu Untersuchungen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Taylor Swifts Management nahm nach dem Vorfall die Medien in die Verantwortung: "Genau aus diesen Gründen ist es unverantwortlich, Adressen oder aktuelle Immobiliengeschäfte von Stars zu veröffentlichen", beklagte sich ein Sprecher der Sängerin.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen