Unterhaltung
Glaubt man Ric Flair und geht man davon aus, dass er mit 18 Jahren das erste Mal Sex hatte, schläft er jedes Jahr mit durchschnittlich 200 Frauen.
Glaubt man Ric Flair und geht man davon aus, dass er mit 18 Jahren das erste Mal Sex hatte, schläft er jedes Jahr mit durchschnittlich 200 Frauen.(Foto: imago/ZUMA Press)
Donnerstag, 09. November 2017

Sex mit über 10.000 Frauen: Wrestling-Legende ist viel beschäftigt

Ric Flair hat sein Leben auf der Überholspur geführt. Als gefeierter Wrestler vernaschte er unzählige Frauen und trank noch mehr Alkohol. Jetzt zieht der 68-Jährige Bilanz - und nimmt den Mund dabei ganz schön voll.

Wrestling-Legende Ric Flair hat in seinem Leben kaum etwas ausgelassen. Frauen, Alkohol und der Ringsport bestimmten sein Leben. Dass er noch lebt, grenzt an ein Wunder, wie er in einer Dokumentation für den US-Sender ESPN sagte. Über den Sport, der ihn zu einem weltweit gefeierten Star machte, resümierte er laut dem Portal "Daily Mail": "Es war etwas, worin ich wirklich gut war. Doch dann wurde es eine Krankheit."

In den 80ern wurde Ric Flair als Wrestler zum Star.
In den 80ern wurde Ric Flair als Wrestler zum Star.(Foto: imago/ZUMA Press)

Flair, der weithin als der größte Profi-Wrestler aller Zeiten gilt, konnte sich insgesamt 16-mal zum World Heavyweight Champion krönen. Als einziger WWE-Star wurde er zweimal in die Hall of Fame aufgenommen. Bereits in den 80er-Jahren wurde er zu einer Ikone des Wrestling-Sports. Seine Auftritte brachten ihm Ruhm und Reichtum. Doch ein dauerhaftes Glück konnte er nicht finden.

Kein Bock auf Monogamie

Darauf angesprochen, wie viele Frauen er in seinem Leben hatte, antwortete Flair: "Vielleicht 10.000." Das Thema Monogamie habe er meist genau einen Tag ernst genommen. "Ich meine, ich habe es versucht, aber ich war erbärmlich." Der 68-Jährige war viermal verheiratet, hat vier Kinder. Die beiden Söhne David und Reid sowie die Töchter Ashley und Megan. Reid, der ebenfalls eine Wrestling-Karriere anstrebte, starb 2013 an einer Überdosis Drogen und Medikamente.

Flair selbst hatte auch mit einer Sucht zu kämpfen. Er verriet, in den 1980er Jahren einen Psychologen aufgesucht zu haben. "Ich trank mindestens zehn Bier und vermutlich fünf Mischgetränke jeden Tag." Das sei 20 Jahre lang so gegangen. Der Psychologe habe darauf geantwortet, dass das nicht möglich sei. Flair erwiderte: "Oh doch, das ist es." Über den Psychologen sagte die Wrestling-Ikone weiter: "Als ich mit dem H****sohn fertig war, lag er auf der Couch und ich saß auf dem Stuhl und sprach mit ihm."

"Ich sollte eigentlich nicht mehr leben"

Flair, der 2011 seine aktive Wrestling-Karriere beendete, wurde 2015 noch als "medizinisches Wunder" bezeichnet, nachdem bei ihm bei einer Routineuntersuchung keinerlei gesundheitliche Probleme festgestellt worden waren. Doch im August dieses Jahres musste Flair wegen Organproblemen operiert werden. Anschließend wurde er sogar ins künstliche Koma versetzt. Aber auch diesen Eingriff hat der "Nature Boy", so Flairs Beiname, weggesteckt. "Nach all dem, was ich getan habe, sollte ich eigentlich nicht mehr am Leben sein", so Flairs Fazit.

Trotz vier gescheiterter Ehen und unzähliger Affären will es Ric Flair übrigens doch nochmal wissen. Im Juli machte er seiner 57-jährigen Freundin Wendy Barlow einen Heiratsantrag. Die beiden kennen sich bereits seit Mitte der 90er-Jahre. Seit rund drei Jahren sind sie ein Paar.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen