68er verspürten Theoriehunger: Adorno in der Tasche machte sexy 68er verspürten Theoriehunger Adorno in der Tasche machte sexy

Fragt man Studenten, was sie von theoretischen Texten halten, würden wohl viele antworten: trocken, öde und schwer verständlich. Doch es gab mal eine Zeit, in der Texte von Adorno, Foucault und Co verschlungen wurden wie heute "Fifty Shades of Grey". Von Jasmin Gebele

Ritualmorde im Piemont: Tödliche Schönheit quält Ex-Kommissar Ritualmorde im Piemont Tödliche Schönheit quält Ex-Kommissar

Ein Serienmörder tötet in den italienischen Alpen sechs Frauen. Die letzte ist die Ehefrau des ermittelnden Kommissars Bramard. Der quittiert den Dienst. Aber der Mörder schreibt ihm trotzdem Briefe - und macht nach 20 Jahren plötzlich einen Fehler. Von Katja Sembritzki

"Die Diebe von Karthago", Avant, 112 Seiten im gebundenen Großformat, 24,95 Euro. Comics für den Sommer Erwachsen werden - oder halt nicht

Jeder Sommer ist gleich. Bis man erwachsen wird und die Jungs entdeckt. Rose stellt dabei ihre Freundschaft zu Windy auf die Probe. Lyra riskiert ihr Leben. Und zwei glorreiche Halunken stecken noch in der Pubertät fest. Von Markus Lippold

Ein gutes Buch ist der halbe Urlaub. Lesestoff für die Sommerferien Bücher für die Strandmatte

Badesachen, Sonnencreme, Sandalen. Noch was vergessen für den Strandtag? Richtig! Ein gutes Buch. Wir hätten da ein paar Ideen. Wie wäre es mit einem etwas anderen Berlin-Reiseführer, einem fesselndem Roman, bitterböser Satire oder WM-Erinnerungen?

Wie der Schriftsteller im Speck: Ein Erfolgsautor rechnet ab Wie der Schriftsteller im Speck Ein Erfolgsautor rechnet ab

Der vielleicht größte Lügner seit Baron Münchhausen schreibt ein unfassbar ehrliches Buch über den inzestuösen deutschen Literaturbetrieb. Das kann ja nur gut werden. Auch und vor allem, weil Katzen darin vorkommen. Und die gehen eh immer. Von Julian Vetten

"Ein Gramm für sechzig Euro, das sind so in etwa fünf bis sechs Wochenenden purer Spaß." Drogenbejahendes Aufklärungsbuch Ein bisschen High muss sein

Drogen sind böse und machen kaputt. Stimmt schon, sagen die Autoren von "High Sein", aber Drogen nehmen kann auch großartig sein. Wie das funktioniert und warum wir in einer bigotten Drogenwelt leben, verraten sie in ihrem neuen Buch. Von Julian Vetten

Eine Kindheit im Nahen Osten: Wo ist der Araber von morgen? Eine Kindheit im Nahen Osten Wo ist der Araber von morgen?

Lange arbeitete Riad Sattouf für das Magazin "Charlie Hebdo". Dessen satirischen Biss hat er sich für die Geschichte seiner Kindheit in Libyen und Syrien bewahrt. Sein Buch ist nicht nur witzig, es verweist auch auf heutige Konflikte. Von Markus Lippold