Intrigen und ein Referendum: Wenn der Premier den Kopf verliert Intrigen und ein Referendum Wenn der Premier den Kopf verliert

Was tut man nur, wenn es ein EU-Referendum gibt und wenige Tage davor die Regierung kopflos wird? Im Großbritannien des Jahres 2017 ist das der Fall – zumindest in dem realistisch anmutenden und zugleich grotesken Roman "Der Premierminister". Von Gudula Hörr

Ein Anruf und 120 Tote: Zwei CIA-Spione liefern sich Psychoduell Ein Anruf und 120 Tote Zwei CIA-Spione liefern sich Psychoduell

Ein Anruf aus einem CIA-Büro kostet 120 Menschen in einem gekidnappten Flugzeug das Leben. Wer ist der Verräter? Zwei Agenten und gleichzeitige Ex-Geliebte suchen Antworten - und finden sich in einem gemein endenden Katz-und-Maus-Spiel wieder. Von Katja Sembritzki

Those were the days, my friends ... Einmal Bruder, immer Bruder Mit Joachim Lottman im "Hotel Sylvia"

Der Bruder. Tja, der ist halt so da, man nimmt ihn als gegeben hin und unter Umständen pflegt man ihn und den Kontakt nicht allzu sehr. Könnte er demnächst aber sterben, dann wäre das doch schlimm. Was also tun? Eine Reise in die Kindheit antreten? Von Sabine Oelmann

Keine Angst vor Gaumensex: Esst, was ihr wollt Keine Angst vor Gaumensex Esst, was ihr wollt

Montags nur Missionarsstellung und freitags nur französisch? Kein Mensch würde Vorschriften für die schönste Nebensache der Welt akzeptieren. Was viele dennoch nicht davon abhält, sich die schönste Hauptsache der Welt schlechtreden zu lassen. Von Heidi Driesner

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan auf dem Cover des Satiremagazins "Girgir": Es erschien, nachdem Leibwächter Erdogans Demonstranten geschlagen hatten. Satire und mehr beim Comic-Salon Erdogan trifft auf Superhelden

Satire hat in der Türkei eine sehr lange Tradition. Junge Künstler greifen diese auf und verpacken sie in Comics. Zu sehen ist dies in einer Ausstellung auf dem Comic-Salon in Erlangen. Es ist dort bei Weitem nicht das einzige brisante Thema. Von Markus Lippold

"Eternauta" ist im Avant-Verlag erschienen, 392 Seiten im Hardcover, schwarz-weiß, 39,95 Euro. "Eternauta", Diktatur und Tod Außerirdische greifen an

In den 50ern schreibt Héctor Germán Oesterheld einen Comic über eine außerirdische Invasion. 20 Jahre später wird er vom argentinischen Militär verschleppt und ermordet. Sein Werk "Eternauta" wird zur visionären Legende. Von Markus Lippold