Unterhaltung
"Und Bonetti fixiert den Ball, springt ab - und lenkt das Leder an den Pfosten!"
"Und Bonetti fixiert den Ball, springt ab - und lenkt das Leder an den Pfosten!"(Foto: dpa / empics)

Alte Damen, Nackte und Naturgewalten: Die Kunstschüsse des Herrn Coddou

Von Thomas Badtke

Rasante Torraumszenen, rassige Zweikämpfe, rasende Fans: Woche für Woche bewegt der Fußballsport Millionen Menschen weltweit. An den Stammtischen diskutieren Arbeiter mit Managern über Passspiel, gelbe und rote Karten, Fehlentscheidungen, Tore. Über den einen "Kunstschuss" - von dem es eigentlich unzählige gibt.

So wie jeder Fußballfan seine ganz eigene Geschichte dafür parat hat, wie ihn der Deutschen liebster Sport in seinen Bann gezogen  hat - der Fan sucht sich schließlich nicht den Verein aus, sondern umgekehrt -, so kann jeder Fußballverrückte eine Geschichte zu seinem Lieblingsspieler erzählen. Zu seiner ersten Partie im Stadion, das längst sein Wohnzimmer geworden ist. Und natürlich auch zu seinem Traumtor. Eine Bude, die er nie wieder vergessen wird und deren Schilderung sich Familie und Freunde schon mindestens tausend Mal anhören mussten und immer wieder aufs Neue anhören müssen. Es geht nur um ein Tor - aber das bleibt für immer. Es ist für die Ewigkeit. Es ist ein "Kunstschuss", der einzig wahre.

Ein Baum mitten auf dem Spielfeld: Das kann schon einmal vorkommen.
Ein Baum mitten auf dem Spielfeld: Das kann schon einmal vorkommen.(Foto: Alexandre Battibugli/ fotogloria)

Für Reinaldo Coddou H. gibt es diesen einen "Kunstschuss" nicht. Es gibt Hunderte, Tausende, Millionen. Weltweit. So viele wie Fans wahrscheinlich. Coddou ist Fotograf und hat sich mit seinen Büchern und Bildbänden wie "Buenos Aires" und "Fußballtempel" genauso einen Namen gemacht wie als Gründer des Fußball-Kultmagazins "11 Freunde".  Als fotografierender Fußballfan hat er von Natur aus ein Auge nicht nur für das Tor an sich, das im Fußball längst wieder mehr als nur Mittel zum Zweck, zum Sieg, ist; er hat auch die Situation darum, das große Ganze im Blick.

Wie will man sonst auch beispielsweise das unglaubliche Fallrückziehertor des Schweden Zlatan Ibrahimovic im Spiel seiner "Tre Kronors" gegen England einfangen? Oder den Hackentrick des Wolfsburger Grafite gegen die Bayern aus dem Jahr 2009? Oder gar das Tor von Jay-Jay Okocha, damals im Trikot des Traditionsvereins Eintracht Frankfurt, im Spiel gegen den KSC? Damals am 31. August 1993, am 5. Spieltag.

Reinaldo Coddou: Fotograf und Fußballkenner
Reinaldo Coddou: Fotograf und Fußballkenner

Als erst Slobodan Komljenovic auf Uwe Bein passt, der in den Strafraum der Karlsruher zieht, zurückspielt auf Okocha und der sich dann in der 87. Minute erst nach rechts aufmacht, dann nach links. Noch eine Drehung, noch ein Trick. Den Ball gestoppt und letzten Endes KSC-Torwart Oliver Kahn keine Chance lässt? Kahn und seine übertölpelten Mitspieler Slaven Bilic, Burkhard Reich und Lars Schmidt bekommen heute noch Kopfschmerzen, wenn sie an Okochas Solo denken. "Das ist das Beste, was der Fußball bieten kann", sagt der völlig euphorische TV-Kommentator Jörg Dahlmann damals.

Aber als Fotograf: Wie knipst man es? Wann drückt man dabei auf den Auslöser? Am Anfang des Solos? Als Oliver Kahn ins Leere läuft? Als Okocha vor dem Torschuss mit links noch einmal anhält und sich aufrichtet, fast wie ein Radprofi, der vor der Überfahrt des Zielstrichs seinen Oberkörper streckt, das Trikot richtet und sich siegessicher so darauf vorbereitet, die Arme zum Sieg emporzureißen? Oder doch erst, wenn der Ball über die Torlinie fliegt? Vielleicht auch den scheinbar ins Gras beißenden Noch-lange-nicht-Titan Kahn fokussieren? Oder doch Okocha, wie er sich das Trikot vom Körper reißt - und Samba tanzt? Schwierig.

Von alten Damen, Nackten und Naturgewalten

"Kunstschuss" ist im Verlag Edition Panorama erschienen.
"Kunstschuss" ist im Verlag Edition Panorama erschienen.

Coddou als Herausgeber hat für seinen bei Edition Panorama erschienenen Bildband andere Szenen ausgewählt. Bilder, die als simpler Schnappschuss bereits Bände sprechen können. So wie etwa die Jubelpose Mario Balotellis nach seinem Tor gegen Deutschland im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft 2012. Seine Jubelpose, das wäre so ein Coddouscher "Kunstschuss". Aber er ist nicht im Buch. 100 andere Wahnsinnsfotos haben es hinein geschafft. Schnappschüsse, die zum Teil auch über die Fotoagenturen in die Welt verbreitet wurden, die aber im Gedächtnis des schnellen Medienbusiness verlorengegangen scheinen. Coddou gräbt sie aus - und am wenigsten geht es bei ihnen dann um Tore.

Man sieht beispielsweise eine alte Dame, die vor einer Gruppe Kinder den regelkonformen Einwurf zelebriert. Das Bild stammt aus England und von den Anfängen des Fußballs. Man findet ein Bild, auf dem mehrere Kinder, alle im Trikot mit der Nummer 10 des brasilianischen Spitzenklubs Flamengo, hinter einem Zaun sehnsüchtig auf das Klubgelände schauen, und man kann den einen gleichen Film, der sich dabei in ihren Köpfen abspielt, mit eigenen Augen sehen: Hier will ich hin, hier will ich mit der "10" zum Star werden.

Da guckst du! Terry Butcher, harter englischer Hund, dem selbst eine Kopfverletzung nicht vom Spiel fernhalten kann.
Da guckst du! Terry Butcher, harter englischer Hund, dem selbst eine Kopfverletzung nicht vom Spiel fernhalten kann.(Foto: Getty Images)

Der Bildband "Kunstschuss" zeigt auch nackte Fußballer bei einer Aufstiegsfeier, er zeigt staunende Fans, überraschte Anhänger. Er präsentiert die Naturgewalt Fußball, zeigt Emotionen pur. Der von Bengalos rot erleuchtete Bieberer Berg, ein Bild, bei dem keiner an Fußballgewalt, sondern an wahres Fantum denkt. Er bildet den von einer Kopfverletzung blutüberströmten Engländer Terry Butcher ab, der immer alles für sein Team gibt. Er zeigt aber auch die kleinen Randnotizen, die Unauffälligkeiten, die den Fußball so liebenswert machen - und zur schönsten Nebensache der Welt.

Coddous neues Werk ist selbst ein "Kunstschuss", voller fantastisch eingefangener Momente rund um den König Fußball. Und wer in dem Buch blättert, ob auf der Arbeit oder zu Hause, kann sich sicher sein, umringt zu werden von Kollegen oder Familie. Und dann kommen sie wieder, die Geschichten über den Fußball, über Tore, über den einen "Kunstschuss", der immer ein anderer ist und über den zu berichten deshalb soviel Spaß macht.

Bestellen Sie Reinaldo Coddou H. "Kunstschuss - Die 100 schönsten Fußballfotos aller Zeiten" bei amazon.de

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen