Life is Life: Es gibt Leben da draußen Life is Life Es gibt Leben da draußen

Sind wir etwas zu neugierig? Müssten wir nicht erst auf unserer Erde aufräumen, bevor wir anfangen, Dinge von anderen Planeten nach Hause zu schleppen? Rebecca Ferguson und Jake Gyllenhaal haben die Antworten im n-tv.de-Interview. Von Sabine Oelmann

Bilderserie
Aretha Franklin, "Queen of Soul": Mutter aller Soul-Diven feiert und verabschiedet sich Mutter aller Soul-Diven feiert und verabschiedet sich

Wer sich fragt, warum Soul-Musik gerade so heißt, sollte sie singen hören: Seit Aretha Franklin in den 1960er-Jahren mit ihrem Hit "Respect" zur Stimme der schwarzen Bürgerrechtsbewegung wurde, ist sie die "Queen of Soul". Bis heute ist sie Vorbild für junge Sängerinnen. Nun, mit 75, verabschiedet sie sich mit einem letzten Album aus dem Musikgeschäft.

"Die Schöne und das Biest": Emma Watson badet im Zuckerguss "Die Schöne und das Biest" Emma Watson badet im Zuckerguss

Schon bei der Zeichentrickversion von "Die Schöne und das Biest" flossen unzählige Tränen. Und auch beim Realfilm-Remake eines der größten Disney-Klassiker heißt es: Taschentücher raus. Und wer will, darf natürlich auch mitsingen. Von Volker Probst

Der Riesenaffe ist wieder da: Entdecker-Schnösel stören King Kong Der Riesenaffe ist wieder da Entdecker-Schnösel stören King Kong

Es ist mal wieder so weit: Zeit, eine Neuverfilmung des Klassikers "King Kong" zu wagen. Mit Tom Hiddleston, bis vor Kurzem noch heißester Bond-Anwärter, und der schönen Brie Larson. Und Samuel L. Jackson als nimmermüdem Krieger in "Kong - Scull Island". Von Sabine Oelmann

Marion Cotillard, "Frau im Mond": Mehr Sex, mehr Lebensfreude Marion Cotillard, "Frau im Mond" Mehr Sex, mehr Lebensfreude

Manche Dinge sollen nicht sein. Eine junge Frau etwa, die soll nicht ihren Lehrer begehren. Besser ist, sie heiratet. In dem französischen Film "Die Frau im Mond" spielt Marion Cotillard eine Frau, die in den 1940er Jahren mehr will, als man ihr zugesteht. Von Anna Meinecke

Glaube, Liebe, Hoffnung: "Silence" - direkt in die Eingeweide Glaube, Liebe, Hoffnung "Silence" - direkt in die Eingeweide

Nehmen Sie sich Zeit für diesen Film, denn er ist ungewöhnlich. Langsam, ruhig, brutal und aktuell - obwohl er die Geschichte zweier Geistlicher im 17. Jahrhundert erzählt, die sich in Japan auf die Suche nach ihrem Lehrer machen. Von Sabine Oelmann

Wolverines letzter Kampf: Superheld mit Krallen und Eiern Wolverines letzter Kampf Superheld mit Krallen und Eiern

Wolverine tritt ab - und das mit einem Film für alte Säcke, bockige Mädchen und alle, die das animierte Geschwurbel der Avengers mächtig anödet. Ein fast schon analoger Superhelden-Film mit Blut, Herz und Eiern: Danke, Hugh Jackman. Von Nina Jerzy

Der kleine Saroo geht verloren. Er hat einen langen Weg nach Hause vor sich. Lion - Der lange Weg nach Hause Zu gut, um wahr zu sein

Taschentücher mitnehmen: Wer sich von dieser Geschichte nicht fangen lässt, dem ist nicht zu helfen. Ein kleiner Junge geht in Indien verloren und macht sich Jahre später auf die Suche nach seinen Wurzeln. Von Sabine Oelmann

Die Rückkehr von "Trainspotting": Nimm das, Generation X! Die Rückkehr von "Trainspotting" Nimm das, Generation X!

20 Jahre sind seit "Trainspotting" vergangen. Wo sind sie geblieben? In "T2 Trainspotting" erfahren wir es. Der Film schreibt nicht nur die Kultgeschichte von Mark, "Spud", Begbie und "Sick Boy" fort - er hält auch einer ganzen Generation den Spiegel vor. Von Volker Probst

"Fences" im Oscar-Rennen: Und was ist mit mir? "Fences" im Oscar-Rennen Und was ist mit mir?

Wo keine Hoffnung ist, kann wenig wachsen. Troy Maxson hatte ein hartes Leben, ein bisschen Glück, ein bisschen Pech. Nach den Sternen greift er nicht mehr. In "Fences" bringt Denzel Washington als desillusionierter Vater Leid über seine Liebsten. Von Anna Meinecke