Der kleine Saroo geht verloren. Er hat einen langen Weg nach Hause vor sich. Lion - Der lange Weg nach Hause Zu gut, um wahr zu sein

Taschentücher mitnehmen: Wer sich von dieser Geschichte nicht fangen lässt, dem ist nicht zu helfen. Ein kleiner Junge geht in Indien verloren und macht sich Jahre später auf die Suche nach seinen Wurzeln. Von Sabine Oelmann

Bilderserie
Proben für die Oscars: Stars zeigen sich ungeschminkt Stars zeigen sich ungeschminkt

In der Nacht werden in Los Angeles die Oscars verliehen. Bei der wichtigsten Preisverleihung des Jahres darf natürlich nichts dem Zufall überlassen werden. Deswegen bereiten sich die Stars wochenlang auf ihren Auftritt vor. Aber wer hätte gedacht, dass sie in Schlabberlock zu den Proben kommen?

Die Rückkehr von "Trainspotting": Nimm das, Generation X! Die Rückkehr von "Trainspotting" Nimm das, Generation X!

20 Jahre sind seit "Trainspotting" vergangen. Wo sind sie geblieben? In "T2 Trainspotting" erfahren wir es. Der Film schreibt nicht nur die Kultgeschichte von Mark, "Spud", Begbie und "Sick Boy" fort - er hält auch einer ganzen Generation den Spiegel vor. Von Volker Probst

"Fences" im Oscar-Rennen: Und was ist mit mir? "Fences" im Oscar-Rennen Und was ist mit mir?

Wo keine Hoffnung ist, kann wenig wachsen. Troy Maxson hatte ein hartes Leben, ein bisschen Glück, ein bisschen Pech. Nach den Sternen greift er nicht mehr. In "Fences" bringt Denzel Washington als desillusionierter Vater Leid über seine Liebsten. Von Anna Meinecke

"The Lego Batman Movie": Ben Affleck kann einpacken "The Lego Batman Movie" Ben Affleck kann einpacken

Es gibt Filme, bei denen scheint von Vornherein klar, dass sie nur Mist sein können. Filme mit "Lego" im Titel zum Beispiel. Doch schon "The Lego Movie" belehrte einen 2014 eines Besseren. Nun folgt das "Batman"-Spinoff des Schenkelklopfers. Von Volker Probst

Portman als Jacqueline Kennedy: "Jackie" - Idol, Ikone, Ideal Portman als Jacqueline Kennedy "Jackie" - Idol, Ikone, Ideal

Natalie Portman sagt: "Ich habe Jackie schon immer bewundert" - und wir bewundern Natalie Portman, die die 35. First Lady mit solcher Anmut, Grazie und einer gewissen Portion Flapsigkeit verkörpert, dass es sogar einen Oscar geben könnte. Von Sabine Oelmann