Unterhaltung
Otis Redding, The King of Soul, verzaubert noch immer.
Otis Redding, The King of Soul, verzaubert noch immer.

Erste musikalische Eindrücke 2014: Liebe machen oder lieber rocken?

Von Kai Butterweck

Musik ist für die meisten Menschen so wichtig, weil sie Emotionen ausdrückt, die mit Worten manchmal schlecht zu beschreiben sind. Wir wollen es dennoch versuchen und stellen sechs Lieblinge des noch jungen Jahres vor.

Dum Dum Girls

"Too True"

In der Regel wird im Schlafzimmer geschlafen, Fernsehen geguckt oder Liebe gemacht. Dass zwischen Kuscheldecke und Satin-Kissen aber auch große Kunst entstehen kann, beweist das neue Dum-Dum-Girls-Album "Too True". Größtenteils aufgenommen und in Form gegossen, da, wo sich Band-Chefin Dee Dee Penny und ihr Gemahl Brandon Welchez (Crocodiles) normalerweise den letzten Kuss des Tages gönnen, schließt das mittlerweile dritte Studiowerk der Band den Kreis zwischen unbekümmertem 60s-Pop und atmosphärischem Wave-Punk der Achtziger. Mit Siouxsie And The Banshees-Anleihen, Velvet Underground-Einwürfen und The Bangles-Erinnerungen, bitten Dee Dee und Co zum Tanz auf Federkernmatratzen. Schlafen kann man später noch.

"Too True" von Dum Dum Girls bei Amazon bestellen.

Brendan Benson

"You Were Right"

Brendan Benson interessiert sich nicht allzu sehr für das musikalische Treiben außerhalb seiner eigenen vier Wände. Die einzige Band, die dem US-amerikanischen Songwriter bewusst als Inspirationsquelle dient, sind die Beatles. Das klingt zunächst erst einmal nicht sonderlich spannend, doch Benson schafft es wie kaum ein Zweiter, die fluffigen Vibes der Pilzköpfe mit der Moderne zu verbinden, so dass ein Gesamtpaket entsteht, bei dem selbst Hörer ohne Abbey-Road-Kenntnisse  begeistert in die Hände klatschen. Bester Beweis dafür ist sein neues Album "You Were Right", auf dem der gebürtige Detroiter auf beeindruckende Art und Weise zwischen countryesken Vibes, Offbeat-Einschüben und luftig lockeren Lennon- und Co-Strukturen hin und her pendelt.

"You Were Right" von Brendan Benson bei Amazon bestellen.

Nathaniel Rateliff

"Falling Faster Than You Can Run"

Heimweh, Jetlag, endlos lange Busfahrten: Das Leben "on the Road" ist kein Zuckerschlecken. Nathaniel Rateliff weiß davon ein Lied zu singen. Den Songwriter aus Denver plagte auf seinen unzähligen Reisen vor allem eins: die Einsamkeit. Diese verarbeitet er nun auf seinem neuen Album "Falling Faster Than You Can Run" mit Hilfe allerlei unkonventioneller Lagerfeuer-Bausteine, die am Ende aber ein in sich stimmiges Ganzes entstehen lassen. Wahlweise rauchig oder im Storytelling-Modus parkt Rateliff sein markantes Organ auf vielschichtigen Sound-Fundamenten, ohne sich dabei in Reminiszenzen-Welten zu verlieren. Mit erdigen Bonfire-Klängen, aufgepeppt mit akzentuierten Rock-, Soul- und Folk-Elementen, befreit sich Nathaniel Rateliff von den Fesseln der Einsamkeit.

"Falling Faster Than You Can Run" von Nathaniel Ratecliff bei Amazon bestellen.

Warpaint

"Warpaint"

Wenn die Tage kürzer werden, der Schnee die Straßen in blütenweiße Hochflorteppiche verwandelt und der Platz vor dem Kamin zum Rückzugsort wird, beginnt bei Freunden musikalischer Klänge die Suche nach dem ultimativen Winter-Soundtrack. Dabei sind die Anforderungen jedes Jahr dieselben: detailverliebte Soundscapes, atmosphärische Grundstrukturen, Langzeit-Harmonien fernab von durchschaubarem Ohrwurm-Gesäusel sowie  die perfekte Verbindung zwischen sphärischer Melancholie und handgemachter Euphorie. Herzlichen Glückwunsch! Bis mindestens Ende März gebührt den Damen von Warpaint die Krone des Winters.

"Warpaint" von Warpaint bei Amazon bestellen.

Aretha Franklin - "The Queen Of Soul" (Box-Set)

Otis Redding – "The King Of Soul" (Box-Set)

Wer auf urbanen Soul steht, den heimischen CD-Schrank gerne mit opulenten Box-Sets garniert und das Gefühl hat, zu Weihnachten nicht adäquat beschenkt worden zu sein, der kann sich dieser Tage zwei liebevoll restaurierte Klang-Nachtische zu eigen machen. Denn mit je fast 90 Erinnerungen an ihr musikhistorisches Schaffen bringen die beiden Soul-Monarchen der Sechziger, Aretha Franklin und Otis Redding, das  Blut all derer in Wallung, die von emotionalen Sound-Achterbahnfahrten nicht genug bekommen können. Hier präsentiert sich das ABC eines Genres, in dem Künstler wie Kendra Morris, Sandé oder Aloe Blacc heutzutage die größten Sprünge machen. Emotionen, Emotionen und noch mehr Emotionen - hier pochen die zwei Herzen einer ganzen Branche.

"The Queen Of Soul" bei Amazon bestellen.

"The King Of Soul" bei Amazon bestellen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de