Unterhaltung
Bekannt geworden ist Jacob Anderson als Schauspieler. Unter dem Namen Raleigh Ritchie macht er Musik.
Bekannt geworden ist Jacob Anderson als Schauspieler. Unter dem Namen Raleigh Ritchie macht er Musik.(Foto: Sony Music)

"Game of Thrones"-Star auf Abwegen: Raleigh Ritchie rettet den R'n'B

Von Anna Meinecke

Die meisten kennen ihn als Eunuchen Grey Worm. Raleigh Ritchie gehört zu den prominenten Gesichtern bei "Game of Thrones". Dabei ist die Schauspielerei nicht sein größtes Talent. Der Mann kann singen - und zwar ziemlich gut.

Als Musikfernsehen noch Teil der Jugendkultur war, gab es Musik, die nannte sich R'n'B. Klar, das Genre existierte schon vorher und entsprechende Interpreten gibt es bis heute. In den Charts sind ihre Songs allerdings nicht mehr sonderlich präsent. "Fallin'", "No Scrubs" oder "Say My Name" müsste man dieser Tage schon frisch mit Großraumdisco-Beats abmischen, um die kaufkräftige Jugend an Bord zu bekommen. Mit Raleigh Ritchie tritt nun ein Künstler an, das Genre wieder massentauglich zu machen - einfach, weil er so verdammt gut ist.

Raleigh Ritchie heißt eigentlich Jacob Anderson, für sein Pseudonym hat er sich der Namen zweier Charaktere aus seinem Lieblingsfilm "The Royal Tenenbaums" bedient. Als Schauspieler hat Ritchie es bereits geschafft. In der Serie "Game of Thrones" spielt er Grey Worm, Kommandant der Eunuchenarmee der "Unsullied". Er beschützt mit seinen Männern Publikumsliebling Daenerys Targaryan und liebt deren schöne Beraterin Missandei. Ein guter Job, keine Frage. Ritchies wahres Talent aber scheint gar nicht bei der Schauspielerei zu liegen. Dieser Tage erscheint sein Album "You're A Man Now Boy". Es ist ein R'n'B-Geniestreich von spielerisch bis stark, in jedem Fall persönlich.

Spagat zwischen Männlichkeit und Jugend

Raleigh Ritchies Album "You're a Man Now Boy" ist R'n'B - in gut.
Raleigh Ritchies Album "You're a Man Now Boy" ist R'n'B - in gut.(Foto: Sony Music)

Der Albumtitel scheint gegriffen aus der Lebenssituation des 25-jährigen Briten Anderson. In seinen Songs setzte er an zum Spagat zwischen Männlichkeit und Jugend. Der Opening-Track "Werld is Mine" - ja, so schreibt man das - klingt dank Ritchies warmer Stimme, etwas weniger nach Kampfansage, als man sie aus einem anderen Organ hören würde. Doch der Track ist ein kraftvolles Versprechen hinsichtlich dessen, was kommen wird -musikalisch in den folgenden 17 Tracks und wohl auch für den Sänger selbst.

Das klassisch emotionsgewaltige Fundament des Albums bilden Tracks wie "Stronger than Ever" und - titelstiftend - "You're A Man Now Boy". Doch erst wenn Ritchie bei "I Can Change" stilistisch am Rap kratzt, dann ist das einer dieser Momente die "You're A Man Now Boy" zu mehr machen als einfach nur der nächsten R'n'B-Platte.

Kuscheln ohne Kitsch

Raleigh Ritchie singt von der Liebe. Ja, es kuschelt sich sicherlich auch ganz vorzüglich zu seinen Songs, schnulzig aber sind sie nicht. Es geht um Reife und deren Abwesenheit, um die Bereitschaft, sich für den Partner zu verändern. Es sind die Worte eines jungen Mannes, aber ein bisschen weise klingen sie manchmal schon.

Ritchie hat seinen eigenen Stil gefunden und verpackt erprobtes Handwerkszeug in ein modernes, urbanes Gewand. Er kann mit ordentlichem Stimmumfang aufwarten, schreibt seine Tracks selbst. Gemischt mit Gespür für Zeitgeist sind daraus richtungsweisende Stücke wie die enthusiastische Kumpel-Hymne "The Greatest" oder die Feelgood-Nummer "Never Better" entstanden.

Klar, ohne Jack-Ü-eske elektronische Elemente kommt auch "You're A Man Now Boy" nicht aus. Das muss wohl so im Moment. Bei Ritchie klingt das wenigstens herrlich selbstverständlich, entstanden aus einer generellen Experimentierfreudigkeit heraus. Sein vielleicht größtes Talent ist es, sich der Stimmung der einzelnen Tracks anzupassen und dennoch immer nach sich selbst zu klingen. Mit "You're a Man Now Boy" hat Raleigh Ritchie ziemlich sicher den Grundstein für eine große Karriere gelegt.

"You're a Man Now Boy" von Raleigh Ritchie erscheint am 26. Februar.

"You're a Man Now Boy" bei Amazon bestellen

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen