Bilderserie
Mittwoch, 28. Dezember 2016

Runde Geburtstage von A bis V: Auto-Jubiläen 2017

Bild 1 von 59
Das Jahr 2017 ist reich an runden Automobil-Jubiläen, die ihren Anfang mit dem 100. Geburtstag des Model A von Mitsubishi nehmen.

Das Jahr 2017 ist reich an runden Automobil-Jubiläen, die ihren Anfang mit dem 100. Geburtstag des Model A von Mitsubishi nehmen.

Das Jahr 2017 ist reich an runden Automobil-Jubiläen, die ihren Anfang mit dem 100. Geburtstag des Model A von Mitsubishi nehmen.

Das Model A geht 1917 in Serie und erobert die Herzen der kaufkräftigen japanischen Oberschicht.

Zudem etabliert sich der Hersteller in Japan als Pionier der Autoindustrie.

Zehn Jahre später, also 1927, stellt Volvo am 14. April den Typ ÖV4 "Jakob" vor.

Er wird der erste Serien-Pkw der Schweden.

Im gleichen Jahr gibt es auch einen "Todesfall" zu betrauern: Das bis dahin meistgebaute Auto aller Zeiten, das Ford T Modell, wird eingestellt.

Insgesamt wurden bis zum 31. Mai 1927 15 Millionen Ford Modell T hergestellt.

Im gleichen Jahr wird auch der Bugatti Royale Typ 41 als luxuriöseste Limousine der Welt vorgestellt.

Am 15. Februar 1937 stirbt der Autopionier Vincenzo Lancia: Als letzter von Vincenzo konzipierter Lancia ...

... geht der Aprilia 1937 in Serie mit Vorderradantrieb und aerodynamischer Karosserie.

Vor 70 Jahren, also 1947, präsentiert Enzo Ferrari seinen ersten V12-Sportwagen unter eigenem Namen: den Ferrari 125.

Der russische Pkw-Produzent Moskwitch lanciert ebenfalls im Jahr 1947 sein erstes Großserienmodell als russisches Volksfahrzeug. Dabei handelt es sich um den vormaligen Opel Kadett, dessen Produktionsanlagen demontiert und in die Sowjetunion geschafft wurden.

1947 wird durch den US-Amerikaner Ted Hall der Traum vom fliegenden Auto umgesetzt. Sein Convair Model 118 ist in der Luft 180 km/h schnell, am Boden lassen sich Flügel, Leitwerk und Propeller leicht demontieren.

1957 erobern die japanischen Autobauer die USA und Europa. Vorreiter in Europa ist Nissan bzw. Prince mit der Vierzylinderlimousine Skyline, ...

... kurz danach folgt Toyota mit dem Crown.

Mit seinen Fahrleistungen sorgt vor 60 Jahren der Lotus Ellite für Aufsehen. Dank seiner 580 Kilogramm leichten Kunststoffkarosserie erreicht er mit nur 76 PS eine Spitzengeschwindigkeit von 190 km/h.

Ebenfalls 1957 präsentiert Ford in den USA den Edsel. Ein Auto, das sich zu einem der größten Flops der Autogeschichte entwickeln wird.

Auch der Maserati 3500 GT geht 1957 als Straßensportwagen an den Start.

Jaguar führt im Januar den Sportwagen XK 150 als Nachfolger des Typs XK 140 ein.

Auch der Ford Taunus wird vor 60 Jahren ersonnen. Sein Design galt seinerzeit als revolutionär.

Mit dem Opel Rekord P 1 werden 1957 die Panoramawindschutzscheibe und US-amerikanische Designelemente in die deutsche Mittelklasse gebracht.

Der Kleinstwagen Goggomobil des Autobauers Glas wird 1957 auch als Coupé und Transporter lieferbar.

Borgward startet im gleichen Jahr die Serienfertigung des Goliath 1100.

Für das kleine Budget gibt es 1957 den NSU Prinz und ...

... der Zündapp Janus geht als Mini-Mobil in Serie.

Im Juni feiert der Fiat 500 seine Vorstellung.

Und noch etwas bringt das Jahr 1957: die erste Reglementierung im Straßenverkehr. In geschlossenen Ortschaften wird Tempo 50 zur Pflicht.

Im Januar 1967 startet der Opel Commodore mit Sechszylindermotoren in der gehobenen Mittelklasse.

Im August antwortet Ford mit den Modellen 17 M/20 M (P7a).

Drei Monate später präsentiert Ford desn Escort. Das erste englische Modell von Ford Europa, das auch in Deutschland gebaut wird.

Und auch Opel ist nicht müßig und geht ab Januar 1967 mit dem Rekord C als Coupé ins Rennen und startet im Herbst die Produktion des Rekord Sprint mit 106 PS.

Am 22. November des gleichen Jahres wird der Saab 99 als erstes Mittelklassemodell des schwedischen Autobauers vorgestellt.

Der Simca 1100 nimmt im gleichen Jahr das Konzept des VW Golf vorweg (Frontantrieb, Einzelradaufhängung und fünf Türen in der Kompaktklasse).

Vor 50 Jahren geht auch das frontgetriebene Kei-Car Honda N360 in Produktion und wird nach Europa exportiert.

Als BMW Glas 3000 V8 wird der letzte neue Pkw des Autobauers Glas vorgestellt und ...

... der Fiat 125 überträgt das Konzept des Fiat 124 in die anspruchsvolle Mittelklasse.

Als weltweit erstes Serienauto mit Zweischeiben-Wankelmotor geht 1967 der Mazda Cosmo Sport 110 S in Serie.

Vor 40 Jahren sorgt Porsche für Aufsehen. Die Schwaben präsentieren den 928 mit Achtzylindermotor als potenzieller Nachfolger des 911.

Ebenfalls im Jahr 1977 begründet Audi mit dem Audi 100 Avant die Avant-Tradition.

Im Jahr 1977 lösen die ersten BMW 7er die vorhergehenden Typen 2500 bis 3,3 Li ab.

Vor 40 Jahren präsentiert Mercedes das erste T-Modell in der Baureihe W123.

Die Alfa Romeo Giulietta wird 1977 als kleine Schwester der Alfetta vorgestellt.

Aus heutiger Sicht ein absoluter Hammer ist der Simca Matra Rancho. Bereits vor 40 Jahren nimmt er das Konzept heutiger kompakter Crossover-Modelle vorweg.

Auf der IAA 1977 erlebt der erste Mazda 323 sein Messedebüt und den Zieleinlauf von der Fernfahrt Hiroshima - Frankfurt.

1987 wird der Ferrari F40 eingeführt. Grund ist das 40. Produktionsjubiläum der Marke aus Maranello.

Auch der kompakte Skoda Favorit im Bertone-Design wird als modernstes Ostblock-Modell 1987 vorgestellt.

Der Roadster BMW Z1 mit versenkbaren Türen feiert 1987 auf der IAA seine Premiere.

Opel präsentiert vor 30 Jahren den Senator B als vorläufig letzte Limousine der Oberklasse.

Mercedes führt im gleichen Jahr das W124 Coupé (Typen 230 CE und 300 CE) ein.

Mit dem Mazda 929 stößt Mazda 1987 ins Segment der 3,0-Liter-V6-Motoren vor.

Zehn Jahre später, 1997, führt Opel den Geländewagen Monterey ein, der mit dem Isuzu Trooper verwandt ist und oberhalb ...

... des ebenfalls neuen Frontera positioniert wird.

Auf der IAA debütiert der Alfa 156 als Nachfolger des Modells Alfa 155.

Mit der M-Klasse lanciert Mercedes seinen erstes SUV aus US-amerikanischer Produktion.

Ebenfalls vor 20 Jahren löst der Citroën Xsara den ZX ab.

Der Seat Arosa ist Vorbote des kleinen Lupo und erringt den Rang des sparsamsten Serienautos in Europa.

Der Smart feiert seine IAA-Premiere als Kooperationsprojekt von Daimler und dem Schweizer Elektronikkonzern SMH.

Als kleines Sportcoupé wird der Ford Puma vor 20 Jahren vorgestellt ...

... und als erster Opel-Van der Sintra, der später vom Zafira abgelöst werden soll.

weitere Bilderserien