Bilderserie
Freitag, 06. Januar 2017

Reha für das kranke Bein: Ein Baby-Elefant muss zur Wassertherapie

Bild 1 von 12
Fünf Monate alt ist Fah Nam und hat doch schon einiges erlebt. (Foto: REUTERS)

Fünf Monate alt ist Fah Nam und hat doch schon einiges erlebt.

Fünf Monate alt ist Fah Nam und hat doch schon einiges erlebt.

Im heimischen Dschungel verletzte sie sich schwer an einer Tierschlinge.

Seitdem kann sie nicht mehr auf allen vier Beinen stehen.

Die Falle hatten Dorfbewohner aufgestellt, um zu verhindern, dass die Elefanten die Ernte vernichten.

Nach dem Unfall hatte ein Touristenpark das Tier aufgenommen.

Im Rehabiltationszentrum im thailändischen Pattaya soll Fah Nam nun eine besondere Therapie erhalten.

Denn wenn das Bein nicht heilt, kann es nicht helfen, den irgendwann gewaltigen Elefantenkörper zu tragen.

Zunächst wird die Wunde versorgt und gut verbunden.

Dann beginnt Fah Jam mit der Hydrotherapie.

Die Bewegung im Wasser soll helfen, die zum Teil schon zurückgebildeten Muskeln wieder zu kräftigen.

Hat sich das Elefantenbaby erstmal an das Wasser gewöhnt, wird ihm die Behandlung auch Spaß machen, sind sich die Tierärzte und Pfleger sicher.

Erstmal ist der kleine Dickhäuter aber sichtlich froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. (sba)

weitere Bilderserien