Bilderserie

Pralle Euter, stramme Zitzen: Ene mene muh, die schönste Kuh

Bild 1 von 20
Na, na, na - wer guckt denn dieser jungen Dame so unverhohlen auf die Zitzen? (Foto: dpa)

Na, na, na - wer guckt denn dieser jungen Dame so unverhohlen auf die Zitzen?

Na, na, na - wer guckt denn dieser jungen Dame so unverhohlen auf die Zitzen?

Nun ja, so einige Leute, die bei der Deutschen Holstein Schau in Oldenburg mit von der Partie waren. Schließlich ...

... ist ein "wohlgeformtes Euter" eines der Hauptkriterien für eine heiße Kuh. Insgesamt ...

... rund 250 Rindviecher konkurrierten bei der Wahl zum "Grand Champion" um den Titel als schönster Paarhufer landauf, landab. Sie kamen ...

... aus Deutschland, Österreich und Luxemburg und hatten sich somit schon im Vorfeld gegen etwa zwei Millionen Mitbewerberinnen durchgesetzt. Unter anderem ...

... standen in Oldenburg so scharfe Bräute wie Madonna, Lady Gaga und Grace im Rampenlicht. Klar, ...

... dass manche Teilnehmerin da auch das Lampenfieber plagte. Neben dem Euter ...

... kommt es bei der Miss-Wahl (die Miss ist in diesem Fall links) auch auf einen kräftigen Knochenbau, starke Beine, ein breites Becken und einen prallen Bauch an. Und natürlich ...

... sollten die Ladys generell auf ein gepflegtes Erscheinungsbild achten und sich schick machen. Damit das gelingt, ...

... standen ihnen hinter der Bühne insgesamt zwölf Make-Up-Artists zur Seite. Da wurde rasiert, geföhnt, frisiert ...

... und hier und da auch ein bisschen mit Farbe nachgeholfen. Doch man darf es nicht übertreiben! Mitfavoritin ...

... Krista etwa, der ihre perfekten Proportionen (Foto von 2011) ...

... in den vergangenen Jahren schon zweimal den Siegertitel beschert hatten (Foto von 2011), wurde doch glatt disqualifiziert. Die Jury fand in ihrer Rückenlinie falsche Haare.

Bürsten, Haarspray, Puder sind okay, aber beim Haarteil geht es jetzt echt mal zu weit. Statt Krista ...

... nahm deshalb völlig zu Recht Loh Nastygirl aus dem emsländischen Rehde ...

... den Siegerpokal mit nach Hause. Das heißt, ...

... nach Hause gebracht hat ihn wahrscheinlich eher ihr Vorführer Thomas Schulte-Lohmöller.

"Sie hat viel Stärke von vorne bis hinten", begründete ein Juror die Wahl von Loh Nastygirl. Wer ...

... wollte da schon widersprechen? Auch wir ...

... haben uns in die flotte Sechsjährige aus dem hohen Norden spontan verliebt.

weitere Bilderserien