Bilderserie

Not macht erfinderisch: Hoch gestapelt

Bild 1 von 30
Das Schleppen von schweren Einkaufstüten kann einem schnell mal die Freude an den Schnäppchen nehmen. (Foto: imago/Ralph Peters)

Das Schleppen von schweren Einkaufstüten kann einem schnell mal die Freude an den Schnäppchen nehmen.

Das Schleppen von schweren Einkaufstüten kann einem schnell mal die Freude an den Schnäppchen nehmen.

Um Nerven und Muskeln zu schonen, bringt deshalb hierzulande die Getränkekisten, Wochenendeinkäufe und ...

... alles Sperrige der Lieferdienst.

Blöd nur, wenn man aus Kostengründen diese Dinge selbst transportieren muss.

Da ist richtig Packenkönnen Gold wert und ...

... erinnert manchmal an das gute alte Tetris.

Doch das alles ist nichts im Vergleich zu ...

... Transporten in den ärmeren Regionen der Welt.

Dort können die Menschen nicht zimperlich sein, denn sie sind oftmals auf jede Art von Transportmittel angewiesen.

Dementsprechend locker sind auch die Regelungen sowohl bei der Anzahl der zu befördernden Menschen als auch ...

... bei Größe und Gewicht der zu transportierenden Fracht.

Manche treiben es bis zur Grenze des Möglichen. Das lässt einem ...

... schnell mal den Atem stocken.

Oder zieht einem einfach die Beine unter dem Körper weg.

Manches Lasttier hebts auch in die Luft.

Wann genau die Belastbarkeitsgrenze erreicht ist, ...

... ist von Mensch ...

... zu Mensch und von ...

... Vehikel zu ...

... Vehikel verschieden.

Natürlich kommt es dabei auch immer auf die Gepflogenheiten im jeweiligen Land an.

Wichtig sind auch das Gewicht und ...

... das Volumen der zu befördernden Fracht sowie - ganz wichtig - ...

... viel Erfahrung beim Packen.

Ansonsten kann es schnell mal zu einem Ungleichgewicht führen.

Bei dem unter Umständen ...

... nicht nur die Fracht, sondern ...

... auch Menschen gefährdet sein könnten.

Hochstapeln sollte man deshalb unbedingt erfahrenen Menschen oder ...

... den Profis überlassen.

weitere Bilderserien