Bilderserie

Britische Hauptstadt steht still: Londoner leiden unter Verkehrsstreiks

Bild 1 von 20
Die Londoner gehen durch eine harte Woche. (Foto: AP)

Die Londoner gehen durch eine harte Woche.

Die Londoner gehen durch eine harte Woche.

Seit dem Abend des 8. Januar waren die meisten U-Bahn-Stationen für 24 Stunden geschlossen.

Auf mehreren Linien fuhren gar keine Züge, andere wurden nur teilweise befahren.

Auch die Verbindungen zum Flughafen Heathrow sowie zu den wichtigsten Londoner Bahnhöfen waren betroffen.

An den Bushaltestellen bildeten sich riesige Menschenansammlungen.

Wenn ein Bus kam, war er hoffnungslos überfüllt.

Wer irgendwie konnte, verlegte sich auf die Kraft der eigenen Beine ...

... oder stieg auf andere Verkehrsmittel um.

Während auf den Bahnhöfen gähnende Leere herrschte, waren auf Zufahrtsstraßen ins Stadtzentrum die sowieso schon üblichen Staus noch länger.

Mit dem Streik wollen die Gewerkschaften nach der Schließung von Fahrkartenschaltern eine bessere Personalausstattung bei dem Verkehrsunternehmen erreichen.

Bürgermeister Sadiq Khan sagte der BBC, er akzeptiere das Argument, dass die Tube mehr Personal brauche.

"Aber wir haben schon 200 neue Stellen geschaffen und werden auch weitermachen, wenn die Gewerkschaften unglücklich sind. Warum dann streiken? Warum die Dinge nicht freundschaftlich lösen?"

Der Vorsitzende der Gewerkschaft RMT, Mick Cash, erklärte sich zu Verhandlungen bereit. Er warnte vor Sicherheitslücken.

"Es gab schon Fälle, da stürzten Passagiere auf die Gleise, und niemand war da, um sich darum zu kümmern."

Die Londoner U-Bahn ist die älteste der Welt. Um die Personalausstattung streiten Betreiber und Gewerkschaften schon seit Jahren.

Doch der U-Bahn-Streik war erst der Anfang.

Am 10., 11. und 13. Januar folgen zudem Arbeitsniederlegungen beim Eisenbahnunternehmen Southern Railway.

Es betreibt viele Strecken zwischen London und dem Süden Englands.

Nicht mal Fliegen wäre eine problemlose Alternative.

Gleichzeitig streiken bei British Airways die Kabinenbesatzungen.

weitere Bilderserien