Bilderserie
Mittwoch, 12. Mai 2010

Am Flughafen Tripolis: Über 100 Tote bei Flugzeugabsturz

Bild 1 von 12
Bei einem Flugzeugabsturz am Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis sind mindestens hundert Menschen ums Leben gekommen, darunter wahrscheinlich 61 Niederländer. (Foto: REUTERS)

Bei einem Flugzeugabsturz am Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis sind mindestens hundert Menschen ums Leben gekommen, darunter wahrscheinlich 61 Niederländer.

Bei einem Flugzeugabsturz am Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis sind mindestens hundert Menschen ums Leben gekommen, darunter wahrscheinlich 61 Niederländer.

Wie ein Vertreter der Flughafensicherheit mitteilte, handelte es sich um ein Flugzeug der libyschen Flugline Al Afriqiyah, das aus Johannesburg in Südafrika kam.

Ein Flughafenmitarbeiter teilte mit, ein kleiner Junge aus den Niederlanden habe das Unglück überlebt.

Das Kind sei in ein Krankenhaus von Tripolis gebracht worden, hieß es. Einzelheiten zum Zustand des Kindes wurden nicht genannt.

Das Flugzeug, ein Airbus A330, ist bei der Landung explodiert und wurde völlig zerstört.

Das Unglück ereignete sich um 6 Uhr Ortszeit bei der Landung. Die Besatzungmitglieder waren alles Libyer.

Zahlreiche Krankenwagen und Fahrzeuge des Zivilschutzes waren im Einsatz.

Der Zugang zum Unglücksort ist komplett gesperrt. Eine Rauchwolke war nicht zu sehen.

Der Flugschreiber wurde bereits geborgen.

Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte gutes Wetter mit einigen Wolken am Himmel.

Die Afriqiyah Airways wurde im April 2001 gegründet und begann ihren Betrieb mit fünf geleasten Maschinen.

Die Ursache des Unglücks ist noch völlig offen.

weitere Bilderserien