Bilderserie

Klirrende Kälte und Schneegestöber: Winter sucht Deutschland heim

Bild 1 von 35
Es wintert in Deutschland. (Foto: dpa)

Es wintert in Deutschland.

Es wintert in Deutschland.

Auf Straßen, ...

... Tieren, ...

... Pflanzen ...

... und Menschen rieselt die weiße Pracht.

Das Land ist am zweiten Advent in Schnee gehüllt.

Das Land mitsamt seinen Straßen.

Die Räumfahrzeuge kommen kaum hinterher.

Kaum befreien sie eine Straße von Schnee, ...

... können sie wieder von vorne anfangen.

Selbst die Autobahnen liegen unter einer Schneedecke.

Wer nicht langsam fährt, landet schnell im Graben.

Immer wieder kracht es.

Allein in Niederbayern kommt es in einer Nacht zu rund 60 Unfällen wegen Schnee oder Glätte.

In der Oberpfalz kracht es noch öfter, etliche Menschen werden verletzt.

In den anderen Bundesländern sieht es nicht besser aus.

Nicht nur Autofahrern bereitet das Wetter Probleme.

In Großkühnau in Sachsen-Anhalt wird eine Frau erfroren in einem Park gefunden.

Auch in Berlin stirbt ein Mann vermutlich an der Kälte. Im hessischen Rüsselsheim erfriert ein Obdachloser vor der Tür eines Wohncontainers, in dem alle Plätze vergeben sind.

Die Flughäfen trifft das Wetterchaos ebenfalls.

Am Frankfurter Flughafen werden allein am Sonntag mehr als 350 Flüge gestrichen.

Die Deutsche Bahn drosselt die Geschwindigkeit ihrer Züge für den Fernverkehr auf 200 km/h. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme, um Betriebsschäden zu verhindern, sagt eine Bahnsprecherin.

Was Reisende und Schneeschipper ärgert ...

... und Fußballern eine weiche Landung beschert, ...

... erfreut andere.

Die Gondeln sind wieder unterwegs ...

... und auf den Pisten - wie hier am Fichtelberg - geht es hoch her.

Selbst durch Berlin fahren die Langläufer.

Auch die Rodler sind unterwegs, ...

... beziehungsweise ihre Hunde.

Selbst wenn es zwischenzeitlich in einigen Gegenden wieder wärmer wird und taut, ...

... hält das etwas mildere Wetter nicht lange an.

Schon in der Nacht zum Dienstag soll es wieder fast überall schneien.

Bis Mitte der Woche ist zudem mit zweistelligen Minustemperaturen zu rechnen.

Glücklich, wer da ein dickes Fell hat.

weitere Bilderserien