Bilderserie
Mittwoch, 31. Mai 2017

Nahe deutscher Botschaft: Autobombe tötet viele Menschen in Kabul

Bild 1 von 19
In der afghanischen Hauptstadt Kabul explodiert eine Bombe und reißt Dutzende Menschen in den Tod. (Foto: REUTERS)

In der afghanischen Hauptstadt Kabul explodiert eine Bombe und reißt Dutzende Menschen in den Tod.

In der afghanischen Hauptstadt Kabul explodiert eine Bombe und reißt Dutzende Menschen in den Tod.

Hunderte weitere werden verletzt, ...

... viele von ihnen schweben in Lebensgefahr.

Die Autobombe detoniert um 8.30 Uhr Ortszeit nahe der deutschen Botschaft.

Die deutsche Vertretung befindet sich im sogenannten Diplomatenviertel.

So sah die deutsche Botschaft vor dem Anschlag aus. Die Explosion ist so stark, ...

... dass das Gebäude stark beschädigt wird. Unter anderem werden alle Fenster aus dem Haus gesprengt.

Als die Bombe explodiert, befinden sich Tausende Menschen gerade auf dem Weg zur Arbeit.

Etliche werden von umherfliegenden Trümmerteilen getroffen.

Aus Angst vor weiteren Explosionen versuchen sie sich schnell in Sicherheit zu bringen.

Für mindestens 80 Menschen kommt jedoch jede Hilfe zu spät. 350 Menschen werden bislang als verletzt gemeldet.

Noch ist unklar, ob der Angriff tatsächlich der deutschen Botschaft galt.

Denn im Diplomatenviertel liegen auch die US-Botschaft, die britische Botschaft, das Nato-Hauptquartier sowie viele afghanische Ministerien.

Auch diese Gebäude werden zum Teil stark in Mitleidenschaft gezogen.

Unter den Verletzten sollen laut deutschem Außenministerium auch Mitarbeiter der deutschen Botschaft sein.

Ein afghanischer Sicherheitsmitarbeiter, der die deutsche Botschaft beschützte, befindet sich unter den Toten.

Immer wieder wird Kabul das Ziel von Anschlägen. In diesem Jahr ist es bereits die achte Attacke.

Noch hat sich niemand zu der Tat bekannt.

Zuletzt hat neben den radikal-islamischen Taliban auch die Extremisten-Miliz Islamischer Staat vermehrt Anschläge in Afghanistan verübt.

weitere Bilderserien