Bilderserie
Samstag, 22. Oktober 2016

Großoffensive auf IS-Hochburg: Irakische Soldaten kämpfen erbittert um Mossul

Bild 1 von 24
Die irakische Stadt Mossul ist hart umkämpft. (Foto: REUTERS)

Die irakische Stadt Mossul ist hart umkämpft.

Die irakische Stadt Mossul ist hart umkämpft.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat Großteile der Stadt zerstört - so wie auch diese Kirche.

Irakische Sondereinsatzkräfte haben eine Großoffensive gegen den IS gestartet, ...

... um so die Stadt zurückzuerobern.

An der Seite der irakischen Armee kämpfen neben kurdischen Peschmerga-Einheiten auch schiitische Milizen.

Der IS beherrscht die zweitgrößte Stadt des Landes seit 2014.

Mit Bombenangriffen sorgen sie für Verwüstung ...

... und viele Todesopfer.

Ein christlicher Friedhof liegt in Trümmern.

Beschuldigte IS-Kämpfer werden von irakischen Soldaten bewacht.

In Bartella, im Osten Mossuls, treffen die Terroristen und die Soldaten aufeinander.

Der IS deponiert Sprengstoffvorrichtungen, die vor den Fahrzeugen irakischer Truppen explodieren sollen.

Selbstmordattentäter sprengen sich in Autos in unmittelbarer Nähe in die Luft.

Bei den Angriffen werden mehrere irakische Soldaten verletzt ...

... und müssen von Helfern versorgt werden.

Medienberichten zufolge ist die Operation bislang trotzdem erfolgreich verlaufen.

Die Truppen setzen den IS damit massiv unter Druck ...

... und sind bislang weiter in die Stadt vorgedrungen als erwartet.

Soldaten lassen sich als Zeichen ihrer Erfolge gegen den IS vor einer ihrer Zeichnungen fotografieren.

Andere beten.

Die irakische Armee wird bei dem Angriff von einer internationalen Allianz unter Führung der USA unterstützt.

US-Verteidigungsminister Ashton Carter sagt zu Journalisten, es gehe darum, nach der Einnahme Mossuls die Stadt "wiederaufzubauen und zu stabilisieren".

Doch das kann noch dauern: Denn der IS wehrt sich erbittert. Nach Armeeangaben bombardierten IS-Kämpfer zuletzt auch eine Schwefelfabrik nahe Mossul.

Durch den dadurch ausgelösten giftigen Rauch seien zwei Zivilisten getötet worden, wie es hieß. (vck)

weitere Bilderserien