Bilderserie
Montag, 06. Juli 2015

Nach dem Referendum: So feierten die Griechen ihr "Oxi"

Bild 1 von 11
Der Ausgang des Referendums der Griechen über den künftigen Kurs in den Verhandlungen mit den Gläubigern war am Abend des 5. Juli 2015 mit Spannung erwartet worden. (Foto: dpa)

Der Ausgang des Referendums der Griechen über den künftigen Kurs in den Verhandlungen mit den Gläubigern war am Abend des 5. Juli 2015 mit Spannung erwartet worden.

Der Ausgang des Referendums der Griechen über den künftigen Kurs in den Verhandlungen mit den Gläubigern war am Abend des 5. Juli 2015 mit Spannung erwartet worden.

Als klar war, dass die "Nein"-Sager das Rennen gemacht haben, feierten Tausende den Ausgang der Abstimmung wie den Sieg bei einer Fußballweltmeisterschaft.

Tausende Menschen strömten auf den Syntagma-Platz ...

... und feierten, dass sie sich dem Druck aus Brüssel und Berlin nicht gebeugt haben.

61,31 Prozent - so lautet das amtliche Endergebnis - stimmten letztlich gegen die bisherigen Bedingungen in den Verhandlungen.

Bis in die späte Nacht feierten die Anhänger des "Nein" auf dem Platz vor dem Parlament.

Am Rande der Demonstration kam es auch zu unschönen Szenen.

Polizisten wurden mit Molotow-Cocktails beworfen, ...

... einige Demonstranten wurden festgenommen.

Zum Teil, so berichten Augenzeugen, mischten sich unter die hysterische Freude auch Zweifel.

Denn mit einem "Nein" in dem Referendum ist die Zukunft Griechenlands im Euro völlig unklar.

weitere Bilderserien