Bilderserie
Freitag, 05. Mai 2017

Rauf auf den Sattel: Die beliebtesten Radfernwege Deutschlands

Bild 1 von 19
Wenn es wärmer wird, zieht es die Deutschen aufs Rad. (Foto: imago/allOver-MEV)

Wenn es wärmer wird, zieht es die Deutschen aufs Rad.

Wenn es wärmer wird, zieht es die Deutschen aufs Rad.

Ob Alltagswege oder Ausflüge, das Rad ist für viele ein ständiger Begleiter.

Doch welche Radfernwege sind bei den Deutschen besonders beliebt? Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club ADFC weiß es.

Der beliebteste deutsche Radweg ist der Elberadweg. Er landet bei der Radreiseanalyse 2017 des ADFC auf Rang 1.

Der Weg hat eine Gesamtlänge von 1177 Kilometern und liegt in Deutschland und Tschechien.

Der Weserradweg ist etwas mehr als 500 Kilometer lang und führt durch Bremen, Hessen, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen.

Knapp die Hälfte - nur 240 Kilometer - misst der Ruhrtalradweg in NRW. Er verbindet Winterberg im Sauerland mit Duisburg im Ruhrpott.

Gerade im Sauerland erwarten die Radfahrer einige Steigungen.

Auch der Rheinradweg gehört zu den beliebtesten Radrouten der Deutschen. Er belegt den 3. Platz. Der Fernradweg misst 1230 Kilometer.

Die Donauquelle liegt in Donaueschingen. Von dort aus kann man bis nach Passau radeln oder auch noch weiter ins Ausland - immer weiter dem Flussverlauf entlang.

Ebenfalls beliebt ist der Ostseeküstenradweg. Er führt von 430 Kilometer von Kupfermühle bei Flensburg bis nach Lübeck - Travemünde.

Auf Rang fünf der beliebtesten Strecken liegt der Mainradweg, der durch schöne Weinlandschaften führt.

Das gilt auch für den Moselradweg. Hier liegen malerische Fachwerkhäuser und schöne Weinstuben in unmittelbarer Umgebung.

Auf Placht acht der beliebtesten Strecken liegt der Bodenseeradweg. Er ist 260 Kilometer lang.

Der Altmühltagradweg ist nur 167 Kilometer lang und führt von der Altmühl bis zur Donau.

An vielen Orten im unteren Tal bringt der Freizeitbus mit Fahrradanhänger müde Radfahrer nach Hause.

Auf Rang neun der Beliebtheits-Hitliste landet der Bodensee-Königsee-Radweg. Ausgangspunkt ist Lindau am Bodensee - das Ende der Strecke liegt am berühmten Königssee am Watzmann. Die Landschaft ist dort besonders vielseitig.

Die Top Ten der beliebtesten Radwege komplettiert der Oder-Neiße-Radweg mit 630 Kilometern Länger. Er führt durch Deutschland und Tschechien - wenn man ihn in voller Länge abradeln will.

Doch natürlich sollten sich Radfahrer auch immer eine schöne Rast suchen, um die Energiereserven für die nächste Etappe aufzuladen.

weitere Bilderserien