Bilderserie

Europäische Kulturhauptstadt 2016: So schön ist Breslau

Bild 1 von 20
Mit einer pompösen Eröffnungszeremonie hat sich Breslau am 17. Januar als Europäische Kulturhauptstadt 2016 inszeniert. (Foto: REUTERS)

Mit einer pompösen Eröffnungszeremonie hat sich Breslau am 17. Januar als Europäische Kulturhauptstadt 2016 inszeniert.

Mit einer pompösen Eröffnungszeremonie hat sich Breslau am 17. Januar als Europäische Kulturhauptstadt 2016 inszeniert.

Gerade in der aktuellen politischen Situation sind viele Breslauer froh, sich für ein vereintes Europa engagieren zu können.

Mit dem Titel Kulturhauptstadt kann die Stadt an der Oder sich ein Jahr lang in Szene setzen ...

... und zeigen, wie viel Kultur in ihr steckt.

Bei der Eröffnungsfeier bestaunten tausende Zuschauer die Akrobatikperformance "Brennende Insel" auf einer der Breslauer Oder-Inseln.

Ein Zug von mehr als 1300 Künstlern sorgte für einen prunkvollen Start in das Kulturhauptstadt-Jahr.

Breslau zeigt sich von seiner kreativen Seite, doch auch ohne diese Show ist die Stadt einen Besuch wert:

Bis 1945 eine deutsche Stadt, ist sie heute ein kulturelles Aushängeschild Polens. Die deutsch-polnische Identität ist eine große Besonderheit.

Die viertgrößte Stadt des Landes glänzt vor allem mit einer einladenden Altstadt.

Die wiederaufgebaute Stadt ist heute besonders bei jungen Leuten beliebt.

Rund 100.000 Studenten leben in Breslau und lernen an der Universität direkt am Ufer der Oder.

Der Fluss zieht sich durch die gesamte Stadt. Die vielen Brücken, wie hier die Grunwaldbrücke, laden zu langen Spaziergängen am Wasser ein.

Im Zentrum gibt es viele Cafés und Restaurants, die zu kleinen Pausen einladen.

Während der Kulturhauptstadt wird Breslau mehr als 1000 Projekte und Veranstaltungen durchführen.

Die touristischen Highlights wie Kreuzkirche, Dom und die Kathedrale Sankt Johannes der Täufer stehen dabei weiterhin im Mittelpunkt.

Genauso wie die Kirche St. Maria auf dem Sande oder auch ganz einfach "Sandkirche".

Auch das alte Rathaus am Großen Ring ist eine große Touristenattraktion.

Ebenso der Marktplatz, der gerade in den Abendstunden...

... ein besonderes Flair verbreitet.

Wer das schöne Breslau von Deutschland aus besuchen will, der kann über die Bahnverbindung Dresden bequem innerhalb von 3,5 Stunden in die polnische Grenzstadt reisen und die Kulturhauptstadt hautnah erleben.

weitere Bilderserien