Bilderserie
Sonntag, 12. Juni 2016

Traumhafte Naturkulissen: Wandern auf den schönsten Pfaden

Von Ann-Katrin Sättele

Bild 1 von 17
Bewegung in der Natur - Wandern liegt voll im Trend. Wir zeigen Ihnen einige der schönsten Strecken. (Foto: picture alliance / dpa)

Bewegung in der Natur - Wandern liegt voll im Trend. Wir zeigen Ihnen einige der schönsten Strecken.

Bewegung in der Natur - Wandern liegt voll im Trend. Wir zeigen Ihnen einige der schönsten Strecken.

Dieses traumhafte Fleckchen Erde befindet sich auf der Ostseeinsel Rügen. Im Buchenwald des Nationalparks Jasmund gibt es viele schöne Wanderrouten.

Vorbei an 100 Meter hohen senkrechten Wänden geht es zur größten, längsten und tiefsten Schlucht Mitteleuropas: die Breitachklamm im Allgäu.

Kulinarische Genießerpfade oder eine Hochmoor-Wanderung - das alles gibt es rund um den Mummelsee im Schwarzwald.

Drei Stunden dauert die Wanderung auf den 1874 Meter hohen Jenner in den Berchtesgadener Alpen. Von dort aus hat man einen fantastischen Blick auf den Königsee.

Der Harzer-Hexen-Stieg führt unter anderem durch die tiefste Felsschlucht nördlich der Alpen, dem Bodetal.

Die Massaschlucht gilt als Grand Canyon der Schweiz und ist nur etwas für Hartgesottene, denn: der Weg führt über eine 124 Meter lange und wackelige Hängebrücke.

Der gut 128 Kilometer lange Neckarsteig führt von Heidelberg bis nach Bad Wimpfen - idyllische Landschaften, Burgen und Schlösser inklusive.

Von der Hochrhön hat man einen unversperrten Blick über Bayern, Hessen und Thüringen.

Das Mittelrheintal ist Unesco-Welterbe und hat die höchste Burgendichte der Welt - über die Rheinsteig geht es vorbei an Weinbergen.

Der 112 Kilometer lange Malerweg in der Sächsischen Schweiz hat seinen Namen nicht umsonst: Früher ließen sich hier Maler, Musiker und Literaten von der Mischung aus Wald und schroffen Felsen inspirieren.

Durch eine Unesco-Weltnaturerbestätte führt der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich, Thüringen. Der 9 Kilometer lange Bummelkuppenweg eignet sich für eine Tagestour.

Alle 12 Stunden saugt der Mond das Nordseewasser am Wattenmeer regelrecht weg - dann können auf gut 20 Kilometern unzählige tierische und pflanzliche Meeresbewohner entdeckt werden.

Der Kellerwaldsteig im Norden Hessens ist etwa 40 Quadratkilometer groß und führt um den Edersee.

Gut 1,5 Stunden dauert die leichte Wanderstrecke durch die romantische Felsenschlucht, der Dr.-Vogelgesang-Klamm in Österreich.

Der 200 Kilometer lange Wanderweg rund um den österreichischen Millstätter See besteht aus mehreren Etappen. Die zweite führt über die Millstätter Alpe mit dem größten Granatvorkommen der Alpen.

Der Terrasses de Lavaux in der Schweiz ist ein schöner Pfad für Weinliebhaber. Der im 12. Jahrhundert angelegte Weinberg am Genfer See ist Welterbe der Unesco.

weitere Bilderserien